HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: Zusammenfassung der ersten drei Saisonspiele
Zweite Mannschaft tut sich schwer

17.11.09 . Die zweite Männermannschaft der Handballer der SG LVB konnte bisher in 5 Saisonspielen nur 4 Pluspunkte für sich verbuchen. Dabei gab es bisher nur einen Sieg gegen den SSV Rottluff aus Chemnitz. Jeweils ein Unentschieden gab es zu Hause am 11.11.09 gegen den ZHC Grubenlampe aus Zwickau (31:31) sowie auswärts am 18.10.09 gegen die SG Germania Zwenkau (26:26). Am vergangenen Samstag, den 07.11.09 hatten die Männer um Jens Herold und Arnim Mühlberg den weitesten Weg in der laufenden Verbandsligasaison anzutreten. Gespielt wurde in Plauen gegen den SV 04 Plauen-Oberlosa (40:26).

Gegen den ZHC Grubenlampe war ein Sieg durchaus in Reichweite, hat die Mannschaft doch immer mit den Zwickauern mithalten können. In der ersten Halbzeit waren es die Männer aus Zwickau die das Spiel bestimmten (Immer ein-zwei Zähler vor). Erst in der zweiten Spielhälfte gelang der Anschlusstreffer, der Ausgleich und dann auch die Führung (29:26). Doch die Zwickauer konnten erneut ausgleichen, gingen wieder in Führung. In der Schlussphase besann man sich auf Leipziger Seite und konnte eine Niederlage verhindern und hatte durch einen 7-m kurz vor Spielende die Chance auf einen Sieg. Dieser wurde jedoch vergeben und so blieb es bei einem gerechten Unentschieden.

Auch gegen die SG Germania Zwenkau wusste man, dass es schwer werden würde. Sind doch gerade die Männer um Trainer Löhr in eigener Halle sehr stark einzuschätzen. In der Vorbereitungszeit konnte die Zweite der SG LVB die Zwenkauer beim “Wernesgrüner-Cup“ schlagen, wurde sogar Turniersieger. Beide Mannschaften starteten hochmotiviert in die Partie. Leipzig ging in Führung und hielt diese über weiter Strecken der ersten Halbzeit. Auch als Zwenkau kurz vor dem Halbzeitpfiff ausgleichen konnte (7:7) und auch kurz in Führung ging (8:7) behielten die Leipziger die Nerven, holten sich die Führung zurück und gingen mit 9:13 in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte bauten die Leipziger ihre Führung aus, führten sogar mit 8 Toren (10:18). Doch die Zwenkauer besannen sich, nutzten die Fehler der Leipziger und verkürzten nach und nach den Rückstand auf Leipzig. Die Männer um Trainer Herold verloren in dieser Phase des Spiels zunehmend ihre Linie. Mit der Hilfe der Zwenkauer  Fans kämpfte sich die SG Germania Zwenkau Tor für Tor heran und konnte in letzter Sekunde ausgleichen.

Gegen den Spitzenreiter vom SV 04 Plauen-Oberlosa  taten sich die Leipziger von Beginn an sehr schwer. Die Plauerner lagen nach 12 Spielminuten mit 8:0 Toren in Führung, bevor es der Zweiten gelang das erste Tor zu werfen. Im Angriff fehlte der Druck aus der Aufbaureihe, dazu kamen leichte Abspielfehler, welche die Plauener vor ausverkaufter Halle schnell in Tempogegenstöße umsetzten und Tor für Tor davon zogen. Auch im Deckungsverhalten war die Mannschaft zu inaktiv und es gab erhebliche Probleme in der Abstimmung zwischen Spielern und Torhüter.  Zur Halbzeitpause stand es für den SV 04 Plauen-Oberlosa 17:11. Nach der Pause schien es, als wäre ein Ruck durch die Männer der SG LVB 2 gegangen, sie kämpften sich bis auf ein 19:16 heran. Doch dann verfiel die Mannschaft wieder in das Spiel der ersten Hälfte und so gewann der SV wieder die Oberhand über das Spiel gewann und konnte bis zum Schlusspfiff die Führung bis zum 40:26 ausbaue.

Die zweite Mannschaft entschuldigt sich bei allen Freunden und Fans für das Ausbleiben der Spielberichte auf der Website sowie im Programmheft und gelobt gleichzeitig Besserung.

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum