HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: HVH Kamenz - SG LVB 32 : 23 (Halbzeit 10 : 10)
Wieder einmal Bruch nach der Halbzeit
unsere 2.Mannschaft Saison 2012/13 unsere 2.Mannschaft Saison 2012/13

09.12.13 von SG LVB. Die Handballer der SG LVB II haben sich selbst mit einem Negativerlebnis von 32:23 in die Winterpause verabschiedet. Dabei sah es zunächst nach einem spannenden Spiel mit dem Tabellennachbarn HVH Kamenz aus.

Doch zunächst der Reihe nach: Nach einer schleppenden Anfangsphase, in der es bis zur 9. Minute 1:1 stand, konnten die Leipziger das erste mal mit 3:1 in Führung gehen. In dieser Phase stand die Abwehr um den gut aufgelegten Torhüter Frank Herrmann sehr stabil, sodass auch die leichtfertig vergebenen Chancen im Tempogegenstoß ein ums andere mal kompensiert werden konnten. Allein in der Anfangsphase traf man fünf mal nur den Kamenzer Pfosten, welcher letztlich einen zu dieser Zeit verdienten Vorsprung verhinderte. Als um die 20. Minute Kamenz dann selbst mit 8:6 in Führung ging, konnten die Messestädter dies durch ihre standfeste Abwehr wenig später beim Stand von 9:9 egalisieren. Zur torarmen ersten Halbzeit passte es dann auch gut ins Bild, dass auch die Kamenzer nicht so recht ins Spiel fanden und immer wieder das Tor verfehlten. So ging es dann dementsprechend mit nur 10:10 in die Kabinen.

Nach der Halbzeit ging es dann mit etwas gemischten Gefühlen wieder auf die Spielfläche, zu oft hatte man im Leipziger Spiel einen Bruch nach dem Halbzeittee in dieser Saison erlebt. Doch zunächst schien sich das Spiel der ersten Halbzeit zu wiederholen. So führten die Lessingstädter zwar recht schnell mit 12:10, doch über die sichere Abwehr gingen die Leipziger kurz darauf mit 14:13 wieder in Führung. Was nun passierte, ist nicht wirklich erklärbar. Ab der 35. Minute geriet das Getriebe der Leipziger zum Stillstand. Durch vorschnell abgeschlossene Angriffe und eine Reihe fehlerhafter Zuspiele an die beiden Kreisläufer Steinbeck und Zerrenner ergaben sich nun plötzlich Kontergelegenheiten für die Kamenzer, welche diese konsequent ausnutzten. Auch in der Abwehr lief daraufhin nicht mehr viel zusammen, der bis dahin als Lebensversicherung dienende 6:0 Riegel war wie aufgelöst und bot keine ernsthafte Gegenwehr, sodass man den Gegner auf 14:21 enteilen ließ. Diese acht Tore in Folge stellten sich dann schnell als Hypothek dar, welche nicht mehr abzuarbeiten war. Sämtliche Bemühungen endeten spätestens in den Armen des an diesem Abend gut aufgelegten Kamenzer Torhüters Schacht, sodass man wiederum konstatieren musste: der Bruch nach der Halbzeit blieb nicht aus.

Letztlich fällt die Niederlage von 32:23, was die Höhe anbelangt etwas zu hoch aus. Dennoch musste man aufgrund der mangelhaften Chancenverwertung, sowie einer Vielzahl von überhasteten Angriffen und fahrlässigen Abspielfehlern die Punkte verdientermaßen in Kamenz lassen. Nun verabschiedet sich das Team um das Trainergespann Herold/Mühlberg in die Weihnachtspause. Diese Zeit muss bis zum nächsten Spiel am 11.01.2014 gegen Cunewalde genutzt werden, um nicht wieder die gleichen Fehler der Hinrunde zu begehen, für welches das Spiel in Kamenz spiegelbildlich steht.

SG LVB II: Herrmann, Röttig, Kienitz 1, Zerrenner 8, Langenberg, Frenzel 2, Geisler 2, Steinbeck 2, Kostulski 4, Weber 3/2, Schneidewind, Model 1


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum