HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: SG LVB II - ZHC Grubenlampe 19:27 (11:12)
Verdienter Sieg für die Gäste aus Zwickau
Gegen den Tabellenzweiten der Sachsenliga verloren die Handballer um Trainer Jens Herold mit 19:27. Foto: privat Gegen den Tabellenzweiten der Sachsenliga verloren die Handballer um Trainer Jens Herold mit 19:27. Foto: privat

11.11.12 von Jens Herold. Die Leipziger mussten zwar auf den gesperrten Rückraumspieler Thomas Schmidt verzichten, konnten aber ansonsten mit der erfolgreichen Mannschaft aus dem Spiel in Kamenz antreten. Am Ende reichte aber eine gute Halbzeit gegen die favorisierten Zwickauer nicht für einen erneuten Punktgewinn.

Das Spiel war in den ersten Minuten sehr zerfahren. Beide Mannschaften leisteten sich einfache Fehler und halbherzige Torwürfe, so dass das erste Tor erst nach drei Minuten fiel. Das schien auch das Startsignal für die SG LVB zu sein. Mit vier Toren in Folge machten sie deutlich, dass die zwei Punkte in Leipzig bleiben sollten.

Die erste spielentscheidende Phase folgte. Die Leipziger erspielten sich weiterhin beste Torchancen, scheiterten aber am guten Torhüter der Zwickauer und machten somit die doch etwas beeindruckten Gäste wieder stark. Zwickau nutzte diese Phase, um wieder ins Spiel zu kommen und schaffte mit dem 4:4 den Ausgleich.

Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung herausspielen. Dabei waren die Leipziger völlig gleichwertig, machten aber weiterhin zu wenig aus den sich bietenden Möglichkeiten. Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts mehr. Erwähnenswert ist noch der durch Ben Langenberg direkt verwandelte Freiwurf für die SG LVB in der letzten Sekunde, der den Anschluss zum 11:12 bedeutete.

Die zweite Hälfte lässt sich schnell zusammenfassen: Nach dem erneuten Anschluss zum 12:13 kurz nach der Pause gelang den Leipzigern im Angriff nichts mehr. Die Mannschaft wirkte verunsichert, machte einfache Fehler oder vergab die wenigen Chancen, die sich boten. Die Zwickauer bestraften diese Fehler konsequent mit Kontern und hatten nun leichtes Spiel. Bis zur 50. Minute erhöhten sie den Vorsprung auf 24:15 und gewannen letztlich verdient mit 27:19.

Schade, denn gegen Zwickau war mehr möglich, aber es bleibt zu hoffen, dass die LVB in den nächsten schweren Spiele in Cunewalde und Görlitz wieder an die gute Leistung von Kamenz anknüpfen kann.

SG LVB II: M. Röttig, F. Herrmann, T. Hanner 1, J. Kostulski, T. Geisler 4/1, M. Kienitz 1, C. Ebert 1, S. Heine 3, D. Frenzel 1, T. Schneidewind 1, St. Bödemann 2/1, C. Sickora 1, B. Langenberg 4

Zweiminuten-Strafen: SG LVB 4
Siebenmeter:
SG LVB 3/2
Schiedsrichter: Eichhorn/Schulze

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum