HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: HVH Kamenz - SG LVB II 30:30 (13:15)
Unentschieden beim Tabellennachbarn in Kamenz
Die zweite Männermannschaft der SG LVB holte beim direkten Verfolger Kamenz einen Punkt und bleibt damit Tabellensiebter in der Sachsenliga. Foto: privat Die zweite Männermannschaft der SG LVB holte beim direkten Verfolger Kamenz einen Punkt und bleibt damit Tabellensiebter in der Sachsenliga. Foto: privat

05.11.12 von Jens Herold. Am Ende wussten die Leipziger nicht so recht, ob sie sich freuen sollten oder nicht. Schließlich ist ein Punktgewinn in Kamenz aller Ehren wert, auf der anderen Seite hatte die SG LVB die gesamte zweite Hälfte geführt. Letztlich sollte aber die Freude überwiegen, denn man hat einen Auswärtspunkt geholt, damit den 7. Tabellenplatz verteidigt und den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter vergrößert.

Aber jetzt zum Spiel: Den besseren Start erwischten die Kamenzer, die 2:0 in Führung gingen. Die Leipziger fanden aber danach sofort ins Spiel, erzielten beim 3:3 den Ausgleich und gingen kurz danach selbst in Führung. Bereits in der Anfangsphase zeigte sich, dass der Gegner es schwer haben würde, das Spiel zu gewinnen, wenn die SG LVB ihre Chancen sicher verwandelt und somit keine Konter zulässt. Die Abwehr stand gut, im Angriff lief der Ball flüssig durch die Reihen und man erspielte sich genügend Chancen. Aber die Verwertung war, um es freundlich auszudrücken, nicht optimal und so kamen die Gastgeber immer wieder zu Kontern und hielten das Spiel offen bzw. gingen selbst in Führung. An diesem Verlauf änderte sich bis zur Pause nichts, auch wenn den Leipzigern kurz vor dem Halbzeitpfiff zum ersten Mal eine Zwei-Tore-Führung gelang.

In der zweiten Halbzeit konnte sich die SG LVB mit zwei Toren in Folge sofort etwas Luft verschaffen. Aber auch dieser Vorsprung wurde durch Fehler und Fehlwürfe wieder zu schnell aus der Hand gegeben. So kämpften sich die Kamenzer erneut heran, glichen beim 20:20 aus. Das Spiel war Mitte der zweiten Hälfte wieder völlig offen. Trotzdem gebührt der Mannschaft ein Kompliment: Sie verlor nicht den Kopf, erspielte und erkämpfte sich bis zum 24:28 (52. Minute) erneut eine Vier-Tore-Führung. Die bis dahin gute Abwehr wurde in dieser Phase aber etwas vernachlässigt und so gelang den Gastgebern durch ihren Kreisläufer kurz darauf wieder der Anschluss. Zwar blieb die SG LVB zunächst in Führung (28:30), verpasste es durch eigene Fehler aber wieder, „den Sack endgültig zuzumachen“. So stand es am Ende 30:30.

Die gesamte Leistung sollte der Mannschaft für das nächste schwere Heimspiel gegen Zwickau dennoch Mut machen.

SG LVB II: M. Röttig, F. Herrmann, T. Hanner 11, J. Kostulski 2, T. Geisler 1, T. Schmidt 3/2, C. Ebert 5, S. Heine 3, D. Frenzel 1, T. Schneidewind, St. Bödemann, C. Sickora 1, B. Langenberg 3

Siebenmeter: 3/2
Zwei-Minuten-Strafen: SG LVB 2, 1x Disqualifikation
Schiedsrichter: Augsburg/Kopschina



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum