HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: HVH Kamenz - SG LVB 27 : 29 (Halbzeit 19 : 13)
SG LVB II setzt Höhenflug fort
Frank Herrmann und Thomas Schmidt Frank Herrmann und Thomas Schmidt

16.11.14 von SG LVB. Trotz dezimierten Kader entführen die Männer von Trainer Jens Herold die Punkte auch aus Kamenz und gewannen mit etwas Glück, aber ebenso viel Können 27:29 (19:13) im Sonntagspiel der Sachsenliga Männer.

Dank eine starken zweiten Halbzeit und einem erneut gut aufgelegten Frank Hermann macht die Zweite Männermannschaft der LVB den Punktverlust aus der Vorwoche gegen Cunewalde vergessen und sind nun seit vier Spielen ungeschlagen. Doch zunächst musste ein hoher Rückstand kompensiert werden, den sich die Gäste selber zuzuschreiben hatten. Trotz eines intelligenten Eröffnungspiels und guten Tormöglichkeiten wurden die Hausherren aus Kamenz zu zahlreichen Kontermöglichkeiten eingeladen, die sie konsequent nutzten. Viele technische Fehler und Missverständnisse in der neuformierten Aufstellung der Leipziger führten so zu leichten Gegentoren. Einzig Tomislav Zidar wusste in dieser Phase zu überzeugen und hielt die Leipziger auf Tuchfühlung. Die Kamenzer fühlten sich nach der 1. Halbzeit zu Recht wie der sichere Sieger, obwohl auch sie Probleme im Aufbauspiel hatten - aber eben auch sechs Tore Vorsprung im Gepäck.
Die gut besuchte Kamenzer Halle freute sich also auf die weitere Reise in der 2.Halbzeit, hatten aber nicht mit dem Spielverderber aus Leipzig gerechnet. Diese agierte weiterhin mit einer konzentrierten Abwehr, spielte aber nun im Angriff klarer ihrer Angriffe aus und stießen so den Bock kurz vor Spielende um. Über die Stationen 19:16, 22:18, und 27:24 endete das Spiel 27:29. Aus den Reihen der LVB ragten in der Torschützenliste neben Zidar die beiden Außen Felix Tilgner und Christoph Sickora heraus. Vom Siebenmeterpunkt verwandelt Thomas Schmidt 7 seiner 8 Würfe und übernahm gerade in der Schlussphase Verantwortung - trotz eines vergebenen Strafwurfs Mitte der 2. Halbzeit. Nicht zu seinen zweiten Einsatz kam derweil der talentierte Lukas Kürth aus der derzeitigen A-Jugend. Es wäre sicher interessant zu beobachten gewesen, welche Akzente das Eigengewächs bei dieser hitzigen Atmosphäre gesetzt hätte. Diesmal führten die erfahrenen Spieler den Siegerkahn in den eigenen Hafen. Junge Spieler wie Lukas Kürth werden aber sicher schon sehr bald zum entscheidenden Faktor einer noch langen Saison werden.

Nächster Gegner der Blau-Gelben ist Aufsteiger Weinböhla die u.a. bereits Cunewalde besiegten.
Anpfiff ist am Samstag um 17 Uhr in der Kleinen Arena Leipzig.

Kader
Röttig (TW), Hermann (TW)
Kienitz, Langenberg 4, Tilgner 6, Sickora 5, Weber, Zidar 6, Schmidt 7/8, Kürth


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum