HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: SG Leipzig/Zwenkau - SG LVB 20 : 20 (Halbzeit 10 : 12)
SG LVB II entführt einen Punkte aus der Fremde
unsere 2.Mannschaft in der Saison 15/16 unsere 2.Mannschaft in der Saison 15/16

04.11.15 von SG LVB. Nach einem 20:20 (10:12) im Derby gegen Zwenkau wissen die Straßenbahner noch nicht so richtig, ob sie sich freuen oder dem verpassten Sieg nachtrauern sollen.

Zwar spielte man in fremder Halle und hatte bis dato noch nicht auswärts punkten können. Aber in Zwenkau wartete kein Geringerer als der punktfreie Tabellenletzte. Die Zwenkauer mussten vor der Saison den Verlust von einigen Routiniers (u.a. verließ Gabor Pulay den Verein in Richtung Delitzsch) verkraften und können nicht mehr auf den 97-iger Jahrgang aus der DHFK-Talenteschmiede zurückgreifen. In der neuformierten Mannschaft haben also nicht viele Spieler Oberliganiveau. Darunter kann man an guten Tagen die Torhüter und zweifelsohne den talentierte 17-Jährige Oskar Emanuel nennen. Dieser schenkte den Leipzigern fast die Hälfte der Zwenkauer Tore ein und war immer wieder Wegbereiter für die wenigen torgefährlichen Aktionen. Entsprechend überrascht wurden die Straßenbahner von der Anfangsphase des Spiels. Die Zwenkauer kamen besser in die Partie und lagen schnell mit 3:1 und 5:3 in Front. In dieser Phase spielten die Leipziger noch zu behäbig, leisteten sich einige Abspielfehler oder scheiterten im Torabschluss. Doch sie behielten kühlen Kopf und erkämpften sich eine 12:8 Führung. Doch diese konnte nicht bis zur Halbzeit ausgebaut werden, sondern die Zwenkauer verkürzten ihrerseits auf 10:12. Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein ausgeglichenes Oberligaspiel. Beim 14:18 konnten sich die Leipziger wieder ein wenig absetzen. Das der Vorsprung nicht höher ausfiel lag vor allem an der mangelnden Chancenverwertung und den zwei Unparteiischen. Mehrere fragwürdige Entscheidungen gegen die Leipziger taten ihr Übriges, um das Spiel zu drehen. So gelang den bereits abgeschriebenen Zwenkauern tatsächlich der Ausgleich und sogar die 19:18 Führung. Diese egalisierte postwendend der gut aufgelegt Lutz Lindner (7 Tore) für die Leipziger. Doch weder den Leipziger, noch den Zwenkauer gelang der Siegtreffer in den letzten Minuten und beide Mannschaften konnten sich über ein Novum ihrer noch jungen Saison freuen. Die Zwenkauer gelang der erste Punkt überhaupt und der 2.Männer der LVB der erste Punkt in der Fremde.

Kader
Röttig (TH), Parussudis (TH), Schmidt (1), Lindner (7), Langenberg (2), Tilgner, Leidenberger (1), Weber (2), Fritsch (1), Kürth (2/1), Zidar (4), Seidler, Sickora.


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum