HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: HSG Neudorf/Döbeln - SG LVB 31 : 29 (Halbzeit 15 : 11)
Niederlage gegen HSG Neudorf/Döbeln
Unsere 2.Mannschaft Unsere 2.Mannschaft

02.04.14 von SG LVB. LVB II Männer verpassen den Sprung in das obere Tabellendrittel und finden sich aufgrund der engen Tabellenkonstellation in der Sachsenliga Männer im Tabellenkeller wieder.

Nach einer grundsätzlich fairen und leidenschaftlichen Partie stehen die Männer der LVB mit leeren Händen da. Leidenschaft konnte man am Ende des Spiels fast nur bei den Hausherren aus Döbeln feststellen. Denn nachdem
Alexander Bairich die vermutlich schnellste rote Karte der Oberligageschichte kassierte, zerrissen sich die übrigen Mannschaftskollegen auf dem Feld und landeten einen letztenlich verdienten 31:29 (15:11) Heimerfolg und zogen nach Punkten in der Tabelle mit der LVB gleich.
1 Minute und 19 Sekunden hatte es gedauert und die Hausherren mussten auf ihren Rückraum Shooter Alexander Bairich verzichten. Zuvor war die LVB durch einen von vielen ansehnlichen Angriffen in Führung gegangen. Dann landeten Alexander Bairich und Marco Steinbeck nach einer Angriffsaktion des Döbelners gemeinsam im Kreis, wobei sich der Halblinke zu einem Revanchefoul der untersten Schublade hinreißen ließ. Auf dem Boden liegend trat er mit voller Wucht den Leipziger Kapitän in den Unterleib und musste für das inakzeptable Foul mit Rot vom Feld. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Verantwortlichen des HVS eine angemessene Strafe verhängen, die den Hinausgestellten die Möglichkeit gibt über das Geschehenen ausgiebig nachzudenken.Das darauf folgende ist bekannt und war dann wohl nicht anders zu erwarten. Oft versuchen die Unparteiischen eine durch Sie verhängte
Schwächung einer Mannschaft im Verlaufe des Spiels wieder auszugleichen. So stand am Ende des Spiels ein Zeitstrafen und Siebenmeterverhältnis von 6:1 für die Döbelner in den Statistikbüchern. Es wird dem Spielverlauf aber nicht gerecht, es an diesen festzumachen. Die Döbelner nutzten Ihre Stärken und kamen im Aufbau auf mehre
Schultern verteilt zum Torerfolg und vornehmlich über den bärenstarken Kreisläufer Sebastian Blech und dem treffsicheren Steve Böttger zum Torerfolg. Die LVB Männer hingegen ließen einige gute Gelegenheiten
ungenutzt und legten eben nicht die erforderliche Leidenschaft in der Abwehr an den Tag. Erst in der Schlussphase des Spiels, vornehmlich durch Steve Schuhmacher, Marco Steinbeck und besonders Christoph Sickora verwandelte die Mannschaft von Trainer Jens Herold konsequent Ihre Torchancen und eroberte einige Bälle in der Abwehr. Hier hätte man sogar das Spiel noch drehen können, muss sich aber letztlich mal wieder an die eigene Nase fassen, nicht gleich alle nötigen Qualitäten abgerufen zu haben, um am Anfang des Spiels die Weichen für einen Sieg zu stellen.

LVB II:
Marco Kienitz, David Frenzel 5, Tom Geisler 3, Maro Steinbeck 5, Christoph Sickora 5, Jan Kostulski, Denny Weber 1, Tim Schneidewind n.e., Steve Schuhmacher 3, Kevin Model 3, Patrick Baum 4/1, Torhüter: Manuel Röttig, Frank Hermann

Döbeln:
Böttger 7, Schulz 4, Händler 6/5, Voigt 1, Schumann 1, Blech 9, Hälsig 2, Perge 1


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum