HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: SG LVB II - HSG Neudorf/Döbeln 37:34 (18:15)
Nach den ersten Punkten in Zwönitz nun der erste Heimsieg

08.10.12 von Jens Herold. Am Ende war die Erleichterung über den Sieg bei den Leipzigern groß, denn irgendwie hatte man sich die Aufgabe leichter vorgestellt. Aber vielleicht war es auch der Blick auf die Tabelle, durch den beide Mannschaften verkrampften und nicht ihr eigentliches Leistungsvermögen abrufen konnten. Schließlich ging es bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison um viel.

Die HSG wollte nach dem Fehlstart mit 0:6 Punkten endlich den ersten Sieg, um den Anschluss nicht zu verlieren. Die SG LVB brauchte die Punkte ebenfalls dringend, um sich etwas Luft zu den Abstiegsrängen zu verschaffen.
Den besseren Start erwischten die Gäste, da sie nach der 1:0-Führung der LVB drei einfache Fehler der Leipziger mit Kontern bestraften und selbst 3:1 in Führung gingen.

Doch die Gastgeber zeigten sich keineswegs geschockt und erkämpften sich ebenfalls mit drei Toren in Folge die Führung zurück. Die Anfangsphase sollte symptomatisch für das ganze Spiel werden. Die LVB eigentlich ausgeglichener besetzt, erspielte sich einen Vorsprung – wie auch beim 15:10 – um ihn dann wieder leichtfertig durch Fehler, unkonzentrierte Würfe bzw. schlechtes Deckungsverhalten zu verschenken. So schafften die Döbelner kurz vor der Halbzeit beim 17:15 auch wieder den Anschluss.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts. Die Leipziger erspielten sich wieder einen Fünf-Tore-Vorsprung (22:17), der wieder keine Ruhe in das LVB-Spiel brachte und in nur wenigen Minuten auf 22:21 schmolz. In dieser Phase kamen dann auch noch unnötige Zeitstrafen dazu, so dass die HSG sogar mit 27:25 und 29:27 in Führung ging.

Positiv, dass die Leipziger auch diesen Rückschlag wegsteckten und mit dem 30:29 sofort wieder die Wende schafften. Die HSG hielt aber auch in der Schlussphase den Anschluss und versuchte mit einer offenen Deckung die Leipziger zu weiteren Fehlern zu verleiten, was ihnen auch teilweise gelang, letztlich aber nicht mehr für den Sieg reichte. Und so konnten die Gastgeber ihren ersten Heimsieg in der Sachsenliga herausspielen.


SG LVB II: M. Röttig, F. Herrmann, M. Kienitz 2, J. Kostulski 8, T. Geisler, T. Schmidt 4/3, C. Ebert 7, S. Heine 1, D. Frenzel 4, H. Zerenner 11.

Siebenmeter: 3/3

Strafen: 8

Schiedsrichter: Nestler/Rotter

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum