HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: SG LVB - TSV Radeburg 33 : 23 (Halbzeit 10:11)
LVB II rutscht mit Kantersieg in die Rückrunde
unsere 2.Mannschaft unsere 2.Mannschaft

19.01.15 von SG LVB. Im Topspiel des 4. der Sachsenoberliga (Radeburg) und dem 5. LVB II behielten die Gastgeber das bessere Ende für sich und landeten einen deutlichen 33:23 (10:11)-Sieg.

Dass es aber keineswegs über die gesamte Spieldauer so deutlich wie am Ende des Spieles aussah, verrät der Pausenstand. Die Leipziger taten sich zunächst schwer ihre gute Form in einen komfortablen Vorsprung zu wenden. Nach der ersten Heimniederlage der Saison gegen die SG Leipzig/Zwenkau in der Vorwoche, war den Schützlingen von Trainer Jens Herold der Wunsch nach Wiedergutmachung anzumerken. Durch ihre aggressive Abwehrarbeit stellten die Leipziger den Gast aus Radeburg vor einige schwierige Aufgaben. Doch die Radeburger fanden immer wieder die sich noch ergebende letzten Lücken und hielten das Spiel lange offen. Gerade Michael Tietze (7 Tore), aber auch Norman Komar (früherer Torhüter der ESV Lok Pirna) machten den Straßenbahner das Leben schwer.
Erst im zweiten Durchgang des Spiels gelang den Hausherren Kapital aus ihren spielerischen Mitteln zu schlagen. Durch einen 4:0 – Lauf gleich zu Beginn waren die Weichen in Richtung Sieg gestellt. Besonders die Aufbauspieler Zidar und Fritsch ließen in dieser Phase ihre Wurfqualität aufblitzen und warfen schlussendlich zusammen 13 der 33 Tore. Neben der steigenden Wurfeffizienz war die erneut gut besetze Bank Garant für den am Ende verdienten und deutlichen Sieg. Die Gäste hingegen mussten von Beginn an auf einen ihrer Goalgetter (Mario Scholz) verzichten und waren in der Tiefe des Kaders schlechter besetzt. Dem entsprechend brachen bei den Leipzigern alle Dämme und es schien nun fast alles zu gelingen. Exemplarisch sei dabei der Kempa von Tom Hanner (sein 2. in dem Spiel) in Unterzahl zu erwähnen. Nach herrlichem Pass von Christoph Sickora netzte er sein 5.Tor in dem Spiel ein und veredelte seinen gelungen Einstand in der 2.Männer. Nun winkt den Leipzigern sogar der 2.-4.Platz, nachdem es am Wochenende einige Überraschungen gegeben hat. Dazu muss die zweite Vertretung der LVB aber am Wochenende in Dresden und am darauf folgenden Spieltag zu Hause gegen Görlitz weiter punkten. Dann auch wieder mit dem wiedergenesenen Jan Kostulski, der am Wochenende sein erstes Spiel nach 4-monatiger Verletzungspause absolvierte.

Kader
Röttig (TH), Hermann (TH),
Kienitz 2, Langenberg 3, Tilgner n.e., Hanner 5, Sickora 2, Kostulski 1, Weber 4/2, Fritsch 6, Zidar 7.


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum