HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: HSG Neudorf/Döbeln - SG LVB 29 : 31 (Halbzeit 18:17)
LVB II bewältigt nächste schwierige Hürde

20.10.14 von SG LVB. Eine Woche nach dem überraschenden aber verdienten Sieg über Staffelfavorit Concordia Delitzsch, veredelt die Mannschaft von Interimscoach Marko Kienitz den gelungenen Saisonauftakt mit einem Sieg bei der heimstarken HSG Neudorf/ Döbeln (31:29).

Dank einer deutlichen Steigerung im 2.Abschnitt der Partie drehten die Straßenbahner ein 20:24 in ein 28:25 und legten damit die Schienen in Richtung Sieg. Zuvor ließen die Leipziger im Angriff oft ihr Können aufblitzen, ob individuell oder mannschaftlich. Doch in der Abwehr offenbarten sie ungewohnte Schwächen, sodass sie trotz 17 geworfener Tore mit einem Rückstand in die Halbzeit gehen mussten (17:18). In der 1.Halbzeit wollten die Döbelner die Leipziger mit einer offensiven Abwehrformation überraschen und nahmen die zwei Halbpositionen in Manndeckung. Doch die Leipziger hatten für die neue Herausforderung sofort die passendenden Antworten parat und wussten spielerisch zu gefallen. Nur eben in der Abwehr wollten sich die Lücken diesmal nicht so recht schließen. So dauerte es bis Mitte der zweiten Halbzeit, ehe sich die Partie drehte und die Leipziger auf die Siegerstraße brachte.

Die letzten Sekunden des Spiels waren dann bezeichnend für das ganze Spiel. Die LVB hatte 10 Sekunden vor Schluss in Unterzahl den Ball. Ein Spieler der LVB wirft dem Gegner den Ball auf den Fuß – kein Pfiff von den Unparteiischen- Konter Döbeln- Ballverlust - Spiel vorbei. In dieser Szene spiegelten sich mehrere Gegebenheiten des Spiels wieder. Zum einen konnte die Straßenbahner ihre spielerische Überlegenheit nicht über die ganze Spieldauer umsetzen, zum Zweiten nutzten die Döbelner die sich ihnen bietenden Möglichkeiten nicht konsequent und zum Dritten legten die durchaus guten Schiedsrichter oft Situationen auf den unterschiedlichen Seiten eben auch unterschiedlich aus. Leider häufig zum Nachteil der LVBler, was aber bei einem Auswärtsspiel vor vollen Zuschauerrängen immer passieren kann. Das ist der Unterschied zu manch´ anderem Spiel der Vorsaison. Die Mannschaft hat sich in dieser Saison früh gefunden. Sie wirkt stabil und ausgeglichen. Kleine Randnotiz zum Spiel: Bester Spieler beim Gegner war Alexander Winkler (Jg. 1995) ehemaliger Jugendspieler der LVB mit 6 Toren.
 
Kader:
Fritzsch 4 , Weber 8, Steinbeck 5, Schneidewind, Langenberg 4 , Schmidt 4, Zidar 5, Tilgner 1, Leidenberger, Kürth, Stein, Röttig (TH), Krause (TH)


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum