HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: SG LVB II – SV Plauen-Oberlosa 28:21 (15:11)
Gute Leistung und klarer Sieg gegen Plauen
Die Zweite setzte sich daheim gegen Plauen-Oberlosa durch und behauptet Platz Zwei. Foto: Patrick Gutsche, endlessphotography.carbonmade.com Die Zweite setzte sich daheim gegen Plauen-Oberlosa durch und behauptet Platz Zwei. Foto: Patrick Gutsche, endlessphotography.carbonmade.com

19.03.11 von Jens Herold. Nach der vermeidbaren Niederlage und der enttäuschenden Leistung vor einer Woche in Freiberg konnten nun endgültig alle Aufstiegshoffnungen begraben werden. Diese doch frustrierenden Gedanken und das Wissen, dass der 2. Tabellenplatz nur noch theoretisch in Gefahr ist, hatte mancher Spieler vor der Partie am Sonnabend sicherlich im Hinterkopf. Um es aber vorweg zu nehmen, die Mannschaft hat diese Aufgabe und das Spiel gut gemeistert.

Sie begann sehr konzentriert und ging 4:0 in Führung. Dabei stand die 6:0-Abwehr einschließlich Torhüter sehr sicher. Auch das erste Tor der Plauener nach ca. 8 Minuten änderte daran noch nichts. Die LVB baute den Vorsprung bis zum 8:1 weiter aus. Danach schlichen sich allerdings ein paar Unkonzentriertheiten in das Spiel, die die Gäste sofort mit Kontern bestraften, somit langsam ins Spiel fanden und bis auf 8:5 verkürzen konnten.

Nach der daraufhin fälligen Auszeit der Leipziger stabilisierte sich das Angriffsspiel wieder und die Gastgeber vergrößerten ihren Vorsprung über die Stationen 10:5 und 13:7 bis auf 7 Tore (15:8). In den letzten Minuten der ersten Hälfte waren es abermals einfache Fehler, die den Vorsprung bis zur Pause schmelzen ließen und so wurden beim Stand von 15:11 die Seiten gewechselt.

In den ersten Minuten nach der Pause konnten die Gäste bis auf 15:13 verkürzen und witterten nochmals ihre Chance. Aber wie schon so oft in dieser Saison behielt die Mannschaft den Kopf oben und vergrößerte wieder den Vorsprung bis Mitte der 2. Halbzeit auf 6 Tore (22:16). Danach war bei den Plauenern der Siegeswille gebrochen und so erspielten sich die Leipziger letztendlich einen sicheren 28:21 Heimsieg. Es sollte noch erwähnt werden, dass mit S. Heine aus der eigenen A-Jugend und S. Schering 2 Spieler erfolgreich – wenn auch noch ohne Torerfolg – ihren Einstand in der 2. Mannschaft gaben.

SG LVB: S. Claus, T. Krause, D. Frenzel 8, R. Pratersch 2, T. Geisler 2, B. Langenberg, S. Heine, T. Schmidt 2/1, M. Kienitz 8/4, J. Kostulski 1, C. Ebert 2, M. Gruner 3, S. Schering



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum