HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
2.Männer: SG LVB II - SG SC DHfK/NHV Delitzsch 20:25 (12:13)
Derby-Pleite: SG LVB II unterliegt im letzten Spiel 2012
Im Derby gegen die SG DHfK/NHV Delitzsch kassierte die SG LVB II im letzten Spiel vor Weihnachten eine 20:25-Niederlage. Foto: privat Im Derby gegen die SG DHfK/NHV Delitzsch kassierte die SG LVB II im letzten Spiel vor Weihnachten eine 20:25-Niederlage. Foto: privat

09.12.12 von Jens Herold. Nach den Siegen in Cunewalde und Görlitz rechnete sich die SG LVB auch gegen die favorisierten Gäste der Spielgemeinschaft SC DHfK/Delitzsch gute Chancen aus. Leider gelang es der LVB nur phasenweise, die Gäste in Verlegenheit zu bringen. Aber dies reicht am Ende eben nicht für einen Sieg gegen den Drittplatzierten der Liga. Bei Abpiff stand eine 20:25 (12:13)-Niederlage.

Beide Mannschaften kamen nur schleppend ins Spiel und so war die Anfangsphase durch die Abwehrreihen geprägt. Dabei konnte sich bis zum 7:7 Mitte der ersten Hälfte keine der beiden Mannschaften absetzen. Danach erzielte die DHfK allerdings drei Tore in Folge, wobei die Gastgeber mit mangelnder Chancenverwertung und einfachen Fehlern kräftig mithalfen. Den Vorsprung verteidigte die DHfK bis zum 10:13. Aber auch die Gäste hatten Mühe, sich gegen die gut organisierte LVB-Abwehr Torchancen zu erspielen und so kämpften sich die Gastgeber bis zur Pause wieder auf 12:13 heran.

Die zweite Halbzeit ist schnell zusammengefasst. Der LVB gelangen bis zur 49. Minute ganze zwei Tore. Damit ist letztlich kein Spiel zu gewinnen. Dabei spielte auch die DHfK nicht fehlerlos. Gefühlte fünf Minuten stand es 14:17, aber die LVB nutzte auch beste Chancen in dieser Phase nicht und so konnten sich die Gäste mit Kontern zum vorentscheidenden 14:22 absetzen. Danach ließ es die DHfK etwas ruhiger angehen und die LVB konnte bis zum Spielende noch auf 20:25 verkürzen.

Fazit: Es ist das „Normale“ – eine Niederlage gegen den Favoriten – eingetreten. Aber hätte die LVB an die Angriffsleistung, vor allem Wurfleistung, der letzten Spiele anknüpft, wäre mehr drin gewesen.

Zum Schluss wünschen wir natürlichen allen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

SG LVB II:
F. Herrmann, M. Röttig, T. Geisler 2/2, M. Kienitz, S. Heine, C. Sickora 2, J. Kostulski 1, C. Ebert 4, M. Steinbeck 1, R. Wagner 1, T. Schneidewind 6, T. Schmidt 1/1, B. Langenberg 2.

Siebenmeter: SG LVB 3/5
Zeitstrafen: 1x2min.
Schiedsrichter: Hr. Hanschke/Hr. Tacke

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum