SG Nußloch - SG Leipzig II
Sa, 22.12.18, 20:00 Uhr
Olympiahalle,Kurpfalzstr. 75,69226 Nußloch



SG Leipzig II - TV 1861 Erlangen-Bruck 31:26

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien klein
news - einzelansicht
ehmal. 4.Männer:
Nicht überzeugend, aber am Ende wieder verdient gewonnen

01.02.16 von Frank Girndt. Im Vergleich zur ersten Partie gegen Chemie musste unsere Mannschaft in diesem Spiel auf mindestens 6 Leistungsträger verzichten. Dafür konnte Ingo Schröder, zwar noch nicht gänzlich genesen, nach 1 ½ Monaten wieder mit dabei sein und auch Mario Greif war wieder mit von der Partie. Unterstützt wurde unsere Mannschaft auch von Lennart und Fabian aus der A-Jugend und Frank Kurek, der in dieser Saison noch kein Spiel bestritten hatte.

So begann die Partie auch dementprechend durchwachsen. Unsere Mannschaft konnte sich keine wesentliche Führung erarbeiten, weil wir im Angriff zwar die Chancen hatten aber die Tore nicht machten. Willy vergab gleich am Anfang den ersten 7 Meter, Thomas den Zweiten, Lennart brauchte auch einige Zeit zur Eingewöhnung.

Fabian wurden 2 erfolgreiche Würfe von Außen aberkannt, Ingo merkte man noch seine Erkältung an und auch in der Deckung stimmte die Abstimmung und notwendige Bereitschaft noch nicht. Nach einer Auszeit Mitte der 1. Halbzeit konnte sich unser Team danach auf 2 Tore Vorsprung absetzen, doch die Chemiker fanden immer wieder Lücken in unserer Abwehr, die es Ihnen ermöglichten, den Anschlusstreffer zu landen und den Vorsprung zu begrenzen. 3 Tore zum 12:9 war das Maximum, was wir uns erarbeiten konnten. Anfang der 2. Halbzeit gelang uns dann mal eine zwischenzeitliche Führung zum 15:11, die sich aber schnell wieder auf ein 16:15 wandelte, weil wir uns in der Abwehr schwer taten und zu oft die Chemie-Spieler frei zum Wurf kommen ließen und es damit auch unseren Torhütern nicht leicht machten, Bälle anzuwehren.

Mitte der 2. Halbzeit zeigte unser Team dann doch mehr Aggressivität in der Deckungs-arbeit, konnte Bälle abfangen und erfolgreiche Konter einleiten. Auch im Angriff gelangen uns jetzt erfolgreiche Spielzüge und Abschlüsse gegen die aufmerksame Deckung von Chemie. Außerdem ließen auch die Kräfte des Gegners nach und ermöglichten uns mehrfach erfolgreich zu sein. Über die Stationen 20 :16, 23:17 bis 27:19 erspielten und erkämften wir uns einen verdienten Erfolg. Allein Lennart, Fabian und Mario steuerten 18 Tore zum Erfolg bei, wobei ich einen noch Frank Kurek zu schreiben muß, der eine solide Partie ablieferte und ein angebliches Tor erzielte, was auf dem Protokoll nicht vermerkt wurde.

Auch Enrico konnte sich, diesmal von Außen und schön bedient von Ingo am Kreis, 2 mal erfolgreich durchsetzten. Dank auch an Thomas, dass er trotz anstehender Geburtstagsfeier um die Mittagszeit mit dabei war und die Mannschaft unterstützt hat. Mit weißer Weste geht es nun in die Winterpause bis 27.Februar. Dann steht uns 14.00 Uhr in der SH Lösnig die II. Mannschaft des USC gegenüber und ich hoffe, dass wir dann alle wieder an Bord sind, um erneut erfolgreich sein zu können.


LVB: Andre Weiske (TH), Rene Poser(TH), Ingo Schöder, Thomas Niese 2, Mario Greif 6, Sascha Beier 1, Fabian Helfer 6, Frank Kurek 1, Willy Moritz 5, Lennart Wünschig 5, Enrico Krosse 2

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum