HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
A-Jugend: SG LVB - HSV Dresden 29 : 27 (Halbzeit 14:9)
Qualität gegen Quantität - Leipziger mit starker Defensivarbeit in der ersten Halbzeit
unsere A-Jugend unsere A-Jugend

15.02.16 von Marcel Stantke. Das Leid eines jeden Jugendtrainers sind jede Saison die Spiele in den Winterferien. So traf es auch mal wieder Coach Stantke am vergangenen Samstag. Lediglich 7 Spieler standen fast fit zur Verfügung (Arbeit, Krankheit, Urlaub). Auf der gegnerischen Seite das komplette Gegenbild - eine komplett volle Bank, ok zwei Betreuerplätze waren noch frei. Da man diese Situation allerdings aus den letzten Spielen kannte, sollte auch dieses Mal dies kein Grund sein für eine Niederlage.

Die Leipziger starteten gleich mit einer schnellen Mitte und zeigten somit gleich wie der Hase laufen sollte - mit wenig Mühe Tore werfen - Treffer Antonius Krause. In der Defensive hingegen stand die Mitte zu Beginn kompakt. Nicht nur Tim 'Abwehrchef' Siebert zeigte wozu er in der Lage ist, sondern auch Alex "The Wall" Hennig gab seinem Gegner keine Chance, auch wenn dieser zu Beginn fast zwei Köpfe kleiner war, aber extrem wuselig ist. - genug gelobt - Die Jungs der LVB konnten sich zwar immer wieder auf drei Tore absetzen, allerdings fehlte die Entschlossenheit um den Vorsprung noch weiter auszubauen. Ohne ein teils "berühmt werfen" des gegnerischen Torwarts, wäre hier eine klare Führung zur Halbzeit drin gewesen. So stand es nur 14:9. Zu wenig einfache Würfe aus dem Rückraum (Bsp. Stemmwurf aus 9 Metern von Max K., Sprungwurf 10 Meter Sebastian P.). Zu erwähnen ist noch eine starke Leistung durch Torwart Janis Justen, welcher nicht nur 4 von 4 Strafwürfen hielt, sondern auch einiges an 100-prozentigen.

In der zweiten Halbzeit ließ besonders die Abwehrleistung auf beiden Seiten nach. Auf Seite der Straßenbahner lag dies wohl nicht nur an der Umstellung des vorbelasteten Tim S. (2x2 min.) auf Außen sondern auch dessen, dass so langsam die Luft ausging. Zu Beginn hielten die Leipziger den Vorsprung auf 5-6 Toren, bis dann technische Fehler und unkonzentrierte Abschlüsse das Polster etwas schmälerten (24:22). Allerdings muss man dazu sagen, dass der Sieg zu keinem Zeitpunkt ins Schwanken kam - zumindest schlug das Herz des Trainers im normalen Takt. Auch Wurfgewalt Alexander 'Sascha' Gebauer zeigte zum Schluss was ihn auszeichnet.
Am Ende sollte man festhalten, dass zwei Punkte gut erarbeitet wurden, aber die Teilnehmerzahl im Training und Spiel steigen sollte um in der Tabelle noch ein wenig nach oben zu steigen.
Das nächste Spiel findet am Donnerstag, den 25.02.2016 um 18.45 Uhr in der Sporthalle Rabet, statt. Im Hinspiel gewann die LVB überraschend mit 32:28 - Wiederholungsbedarf besteht!

Wir spielten mit:
Janis Justen (4 von 8 gehaltene 7m); Tim Siebert (4), Antonius Krause (9), Alexander Hennig (2), Alexander Gebauer (2), Max Knappe (5), Sebastian Pracht (8)


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum