HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
A-Jugend: SG LVB - NSG Westsachsen 34 : 35 (Halbzeit 19:19)
Niederlagen mit einem Tor schmerzen am meisten
unsere diesjährige A-Jugend unsere diesjährige A-Jugend

14.09.15 von Marcel Stantke. In der Sachsenliga meldeten sich die Jungs der SG LVB am vergangenen Samstag zurück. Ab sofort finden sich diese in der Sporthalle Reclam-Gymnasium (Tarostr.) heimisch und empfingen die NSG Westsachsen. Vor 2 Jahren bestritt man ebenfalls zur Saisoneröffnung diese Partie, nur waren die Straßenbahner da zu Gast bei den Westsachsen.

Von Beginn an sollte das Tempo zwar hoch gehalten werden, allerdings mit kühlem Kopf im Abschluss. In den ersten 20 Minuten sollte dies auch funktionieren. Die Leipziger konnten sich immer wieder absetzen und dies teilweise mit bis zu drei Toren. Problematisch waren die vier Zeitstrafen in der ersten Halbzeit, mit welchen sich die Gastgeber selbst extrem schwächten. Somit musste auch Abwehrgarant Tim S. bereits nach 19 Minuten erst einmal auf der Bank sitzen bleiben. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste dies aber nicht ausnutzen und es ging mit einem 19:19 in die Kabine.

In der Halbzeitpause sollten vor allem die mehreren hundert prozentigen Fehlwürfe vergessen werden und die Wurfeffektivität sollte sich daher in Halbzeit zwei bei weitem verbessern. Dies sollte in den nächsten zwanzig Minuten aber überhaupt nicht der Fall sein. Zunächst waren die LVB’ler sehr einfallslos, die Schnelligkeit nahm immer mehr ab und freie Würfe waren Mangelware. In der Defensive ein ähnlich negatives Bild. Die Westsachsen kamen immer wieder zu freien Würfen, egal ob vom Kreis, Außen oder aus neun Metern. Zu wenig setzte man die Gäste unter Druck. In der Auszeit der Gegner (45. Minute) fing sich dann die Abwehr und immer wieder konnten Bälle erobert werden. In Minute 55 folgte die Auszeit der SG LVB (4 Tore Rückstand) – aufgeben gibt es im Wortschatz der Trainer nicht und jeder sollte dies auch so in den letzten Minuten umsetzen. Mit viel Engagement und Leidenschaft erkämpften sich die Gastgeber Chance um Chance. Die ca. drei Minuten vor Ende aufgestellte Manndeckung zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern, welche die Leipziger endlich eiskalt ausnutzten und den Ausgleich erzielen konnten (34:34). Mit der erneuten Umstellung auf die 5:1 wollte man wieder kompakter stehen und die Westsachsen zu einem Fernwurf zwingen, was leider auch nicht funktionieren sollte. Sie bekamen ihren Außen zum Wurf frei und erzielten den Siegtreffer 7 Sekunden vor Schluss. Die Leipziger kamen zwar noch einmal zum Wurf, allerdings ging dieser am Tor vorbei.

Betrachtet man das ganze Spiel, wäre sicherlich die Punkteteilung wie auch im Jahr 2013 verdient gewesen. Nun heißt es Spiel abhaken, aber auch die positiven Dinge mit in das nächste Spiel nehmen. Gegner ist am kommenden Samstag die zweite Mannschaft der SC DHfK Leipzig. Anpfiff ist 10.30 Uhr in der Sporthalle Rabet.

Wir spielten mit:
Janis Justen (TH); Tim Siebert (7), Felix Thaler (1), Antonius Krause (7), Fabian Helfer (5), Alexander Hennig, Alexander Gebauer (2), Tobias Gräfe, Sebastian Pracht (5), Lennart Wünschig (3), Maximilian Knappe (4)


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum