HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
A-Jugend: HSG Neudorf/Döbeln - SG LVB 23 : 33 (Halbzeit 12:17)
Mit Verstand und gutem Umschaltspiel zum Sieg
unsere A-Jugend unsere A-Jugend

12.10.15 von Marcel Stantke. Am vergangenen Wochenende durften sich die Ältesten der LVB-Jugend zwar noch ausruhen, mussten diese allerdings am Sonntag 10 Uhr in Döbeln antreten. Mit gerade einmal neun Spielern machten sich die Jungs der LVB auf dem Weg dorthin, um zwei eingeplante Punkte zu entführen.

Zu Beginn der Partie hatten die Gastgeber den besseren Start und gingen immer wieder mit einem in Front. Die Leipziger probierten es anfangs mit dem Umschaltspiel, welches allerdings erst später erfolgreich sein sollte. Ansage des Trainergespann vor dem Spiel war klar, sollte das Umschaltspiel nicht funktionieren, wolle man nach dem Schema „in der Ruhe liegt die Kraft“ verfahren. Mit viel Geduld erarbeitete man sich immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Allerdings waren die Gastgeber aus Döbeln auch teilweise mit den Entscheidungen des weiblichen Schiedsrichtergespanns beschäftigt. In dieser Phase des Spiels, sollte nun auch das Konterspiel erfolgreich absolviert werden und die Straßenbahner konnten sich bis zur Halbzeit auf 17:12 absetzen. Die mitgereisten Fans bekamen in der ersten Hälfte auch sehenswerte Spielzüge zu Gesicht, seien es hervorragende Aufbausperren oder das einfache Freispielen des Schützen.

In der Halbzeitpause wurden genau diese Dinge belobigt und weiterhin verlangt – also einen gesunden Mix aus Schnelligkeit über die Konter und den „Altherrenhandball“ in der Aufbauphase. Letztlich zu bemängeln war die Zusammenarbeit in der Defensive, welche erst in den letzten 15 Minuten des Spiels besser war.

In den Spielen gegen Westsachsen und DHfK II begannen die zweiten 30 Minuten sehr verschlafen, dies war an einem Sonntagmorgen komischerweise nicht der Fall. Mit offenen Augen blieb man bei der Sache und ließ zu keinem Zeitpunkt etwas anbrennen. Zwar wurde das Ziel „weniger als 20 Tore“ nicht erreicht, ließ man in den letzten 12 Minuten des Spiels lediglich 3 Gegentore zu. Am Ende kann man als Trainer sagen, es war eine gute Mannschaftsleistung mit viel Luft nach oben, wenn die Bank breiter besetzt ist.

In den nächsten drei Wochen haben die Leipziger spielfrei und bereiten sich auf das Spiel gegen den HSV Dresden vor, in dem besonders die Abwehrarbeit gefordert sein wird, aber auch das druckvolle Spiel intensiviert werden muss. Anpfiff ist 14 Uhr in Dresden.

Wir spielten mit:
Janis Justen (TH; 5 von 8 gehaltene 7m); Felix Thaler, Florian Winkler (2), Fabian Helfer (3), Alexander Hennig (9/6), Alexander Gebauer (3), Max Knappe (4), Sebastian Pracht (7/1), Lennart Wünschig (5)


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum