HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
4.Männer: TSV 1886 Markkleeberg – SG LVB V 23:31 (12:16)
Thomas Heerde alias „Nenad“ hat 14mal zugeschlagen
5te 5te

06.04.17 von Willy Moritz. Was für ein Spiel von der Fünften. Als letzter richtiger Prüfstein in den letzten drei Saisonspielen wurde das Spiel angesehen. Doch es wurde ein lockerer Spaziergang im schönen Markkleeberg.

Erneut hatten sich die Gastgeber viel vorgenommen. Diesmal nicht mit drei Trainern wie im Hinspiel aber erneut mit 14 Mann wollte man die Straßenbahner auf der Zielgeraden ins Stolpern bringen. Jedoch sah es nur in den ersten 10 Minuten nach einem engen Match aus (4:4). Danach setzte sich die Fünfte kontinuierlich ab (5:8, 9:15). Bis zur Pause verkürzte Markkleeberg auf 12:16.

 

Bis zur Pause hatte „Nenad“ gefühlt 7 mal zugeschlagen und ließ sich auf der rechten Flügelposition von Niemandem aufhalten. Er demonstrierte seinem Gegenüber und ehemaligen Zögling, Lennart W., sein gesamtes Können und zeigte einmal mehr, was mehrere Jahre in der Regionalliga für eine Abgeklärtheit mit sich bringen können. Das dieses unglaubliche Leistungsvermögen nicht immer abgerufen werden kann, hat eine ganz simple Erklärung: Harzverbot. Dem war nicht so in Markkleeberg. Zwar besitzt die Fünfte seit 2 Jahren kein Klebemittel mehr, aber in Markkleeberg nutzte der Gastgeber davon mehr als genug, so dass es auch noch für unsere gefühlvollen Hände reichte. Dies schien „Nenad“ an alte Zeiten zu Erinnern und er schlug erbarmungslos zu.

 

Im 2. Durchgang änderte Markkleeberg die Startformation und stellte die Abwehr von 4:2 auf 6:0 um. Aber auch dies half nichts. Die Gäste drehten weiter ihre Kreise und fanden nach eingeleiteten Kombinationen immer wieder den freien Mitspieler. Irgendwann Mitte der 2. Hälfte blinkte ein 16:28 auf der Anzeigetafel und die Messen waren gesungen. Bis zum Endstand von 23:31 betrieb Markkleeberg noch Ergebniskorrektur, mehr aber auch nicht. Am Ende gelang ein sicherer Auswärtserfolg mit einem überragenden „Nenad“. Dadurch benötigt die Fünfte nur noch einen Punkt aus den kommenden zwei Spielen um den Kreismeistertitel zu feiern. Diesen Samstag, den 08.04.2017 um 11 Uhr wird in der Sh Tarostraße zum 1. Matchball angepfiffen.

 

LVB spielte mit:

 

M. Binder, A. Weiske, „Nenad“  14/4, D. Ludwig 2, N. Ludwig 5, C. Schöpe 2, S. Schöpe, S. Kuhne 7, J. Beutner, I. Schröder 1, S. Mitjagin, W. Moritz

 

Zeitstrafen: Markkleeberg 0 Min., LVB 6 Min.

7 Meter: Markkleeberg 1/0, LVB 5/4

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum