SG Leipzig II - HSC 2000 Coburg II
So, 23.09.18, 17:00 Uhr
Sporthalle an der Sport-Oberschule,Max-Planck-Straße 53-55,^04105 Leipzig



SG Leipzig II - GSV Eintracht Baunatal 30:34

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
4.Männer: SG LVB IV – SG Germania Zwenkau 26:28 (17:13)
Hätte hätte Fahrradkette, Vierte geht zu Hause leer aus
4te 4te

31.01.18 von Willy Moritz. War wäre gewesen, wenn wir von Beginn an mit 3-4 Stammkräften mehr vertreten gewesen wären, wenn einer von drei etatmäßigen Torhütern anwesend gewesen wäre, wenn Nico Ludwig in der 2. Halbzeit nicht vorzeitig zum Duschen geschickt worden wäre oder Thomas Heerde nicht vorzeitig das Spiel beendet hätte?

Dann wäre es am Ende vielleicht anders ausgegangen, das Spitzenspiel 1. gegen 3., was nur in der 1. Halbzeit diesen Namen verdiente.

 

So startete man lediglich mit 9 Spielern in diese Partie. Eric Engert erklärte sich für das Tor bereit und ihm konnte man während des Spiels auch keinerlei Vorwürfe machen, da er auch immerhin 3 7m-Würfe abwehrte.

 

Glücklicherweise half noch unser ehemaliger Mitspieler Nico Krause aus und erzielte insgesamt 6 Tore.

 

LVB setzte sich schnell ab (2:0, 7:2), bevor man durch leichte Ballverluste die Germania zum 10:9 herankommen ließ. Bis zur Halbzeit konnte LVB wieder durch gut heraus gespielte Chancen einen 4 Tore Vorsprung erzielen (17:13).

 

Leider verabschiedete sich Nico Ludwig in der 33. Minute durch eine unglückliche Aktion in den Rücken eines freistehenden Germaniers und erhielt dafür zu Recht die rote Karte. Hinzu kam, das Thomas Heerde kurz darauf zu einem Treffen beim RB Fußballspiel nicht zu spät kommen wollte und freiwillig duschen ging. Dadurch ging der Vierten die Puste und die Alternativen im Rückraum aus. Die Gäste aus Zwenkau kämpften sich heran und beim 21:21 erzielten Sie erstmalig seit dem Anpfiff wieder den Ausgleich. Die Germania legte gleich noch zwei Tore drauf und erhöhte beim 23:26 auf drei Tore. LVB hatte nicht mehr viel entgegen zu setzen und die Gäste ließen sich diese Chance nicht mehr nehmen. Sie gewannen am Ende verdient, auch wenn sie nicht herausragend spielten, mit 26:28. Die Vierte erzielte im 2. Durchgang nur noch 9 Treffer, während Zwenkau 15 mal in das Schwarze traf.

 

Im Nachhinein vergab LVB dadurch fast einen Matchball, da der Tabellenzweite Böhlen II auch ein Spiel verlor. Die Vierte hätte sich dadurch im Spitzenspiel am Samstag um 17 Uhr in Böhlen sogar eine Niederlage leisten können, um weiterhin 1. zu bleiben. Nun muss man mindestens ein Unentschieden erkämpfen, um die Meisterschaft weiter in eigener Hand zu halten.

 

Es bleibt nur zu Hoffen, dass die Vierte in Böhlen mit voller Kapelle auflaufen kann, um die Heimniederlage wieder wett zu machen.

 

LVB IV spielte mit: E. Engert (TH), N. Ludwig 3, T. Heerde 2/1, S. Föhring 4, D. Ludwig 2, C. Hübner 6, E. Krosse, D. Salm 3/1, N. Krause 6

 

7 m: LVB 2/1, Zwenkau  5/2, Zeitstrafen LVB 4 Min., Zwenkau 6 Min., rote Karte: LVB 1



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum