SG Leipzig II - HSC 2000 Coburg II
So, 23.09.18, 17:00 Uhr
Sporthalle an der Sport-Oberschule,Max-Planck-Straße 53-55,^04105 Leipzig



SG Leipzig II - GSV Eintracht Baunatal 30:34

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
4.Männer: SG Leipzig VIII - VfB Eilenburg 37:23 (20:11)
Bezirkspokal SG Leipzig VIII - VfB Eilenburg
4te 4te

28.08.18 von Willy Moritz. Die ehemalige Vierte der SG LVB geht in der Saison 2018/2019 aufgrund der Spielgemeinschaft mit dem SC DHfK als SG Leipzig VIII an den Start. Nach mehreren Jahren in der 1. Kreisliga, die man auch mehrfach als Meister abschloss, sprach sich die Mannschaft nach der letzten Saison gemeinsam für den Aufstieg aus.

Erfreulicherweise kehrt mit Thomas Niese ein Regionalliga erfahrener Akteur zurück, der bereits zur Saisoneröffnungsparty in seinem idyllischen Garten einen gelungenen Einstand gab.

 

Gegen die Eilenburger, gegen die man vor zwei Jahren noch in der 1. Kreisliga spielte, die zwischenzeitlich aber den Durchmarsch bis in die Bezirksliga schafften, ging man dennoch als Außenseiter.

 

Erfreulicherweise trat LVB aber von Beginn an sehr selbstbewusst auf, erzielte direkt im 1. Angriff ein Tor und fing im Gegenzug den Ball der Eilenburger ab. Bevor man sich versah stand es 4:0 für die Gastgeber und Eilenburg kam nicht wirklich ins Spiel. Andre Weiske im Tor von LVB machte eine gute Partie, während die gegnerischen Torhüter einen rabenschwarzen Tag erwischten. So konnte die Achte durch ein schnelles Umkehrspiel mit 20:11 in die Halbzeit gehen. Auch Thomas Heerde sei hier positiv zu erwähnen, der in der 2. Halbzeit für zukünftige Aufgaben geschont wurde und bis dahin bereits 7 Tore erzielte.

 

In den vergangenen Jahren tat sich LVB schwer, nach klaren Führungen die 2. Halbzeit souverän herunter zu spielen. Das war am heutigen Tag jedoch anders. Auch die von der Bank gekommenen Spieler fügten sich nahtlos ein. Zwar konnte Eilenburg zu Beginn der 2. Halbzeit noch einmal auf 24:18 verkürzen, danach zogen die Gastgeber aber wieder das Tempo an und erzielten mit dem Schlusspfiff den höchsten Abstand im Spiel (37:24).

 

Es war nach zwei Vorbereitungsspielen der erste Gradmesser für die neue Saison. Der Pfeil zeigt in jedem Fall nach oben und wir hoffen, noch den ein oder anderen Gegner im Pokal ärgern zu können.

 

LVB spielte mit: A. Weiske (TH), S. Föhring 4, E. Engert 3, T. Niese 2, S. Kuhne 6, E. Krosse 1, M. Stiskall 1, C. Hübner 5, T. Heerde 7/2, N. Ludwig 7, W. Moritz 1



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum