HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
4.Männer: TuS Leipzig Mockau – SG LVB V 28:31 (16:15)
LVB V gewinnt Spitzenspiel durch starke 2. Halbzeit
5te 5te

17.01.17 von Willy Moritz. Fast parallel zum Deutschland Spiel bei der WM gegen Chile fand das Spitzenspiel in der 1. Handball Kreisliga am Sonntag Nachmittag in Leipzig statt.

Ausgestattet mit neuer Spielkleidung, 14 mehr oder weniger einsatzfähigen Spieler (genauso der Gastgeber) aber ohne Topp Goalgetter Sven Kuhne ging man in einer dennoch gut gefüllten Halle in das Spiel.

 

Die ersten 15 Minuten gingen eindeutig an die Gastgeber, die schnell zeigten, dass sie das Spielfeld heute als Sieger verlassen wollten. Durch einen guten Tempohandball und eine starke Wurfausbeute von Mockau, lag die Fünfte nach wenigen Minuten mit 3:8 hinten. Wie eigentlich immer tat eine vierwöchige Wettkampfpause der Fünften scheinbar nicht gut und es war schlimmes zu befürchten.

 

Nach der notwendigen Auszeit fing sich aber LVB wieder, stellte die Abwehr auf 5:1 um und konnte durch einen 4:0 Lauf den Anschlusstreffer erzielen. Dies stärkte das Selbstvertrauen und so konnten die von Jens Beutner und Stephan Mitjagin eingeleiteten Kombinationen immer wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Nun entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem lediglich die eingesetzten Schiedsrichter auf beiden Seiten gleichermaßen enttäuschten. Einzig positiv erwähnenswert ist die 7m-Linie, die konsequent bis zum Ende durchgezogen wurde. Die Schiedsrichter erzeugten aber immer wieder unter den Spielern, Trainern und Zuschauern Unverständnis bei nicht gegebenen Zeitstrafen oder nicht geahndeten Stürmerfouls. Glücklicherweise hatten die nicht getroffenen Entscheidungen keine Auswirkung auf den Spielausgang.

 

Zur Halbzeit stand also eine 16:15 Führung der Gastgeber zu Buche und es war wieder alles offen. Nun hatte die Fünfte bislang Spiele gezeigt, in der man in der 1. Hälfte einen Gegner klar  dominiere aber in der 2. Spielhälfte stark abbaute. Es gab aber auch Spiele, in der man sich in der 2. Spielhälfte steigerte.

 

Glücklicherweise trat die letztere Situation ein und LVB legte in der 2. Spielhälfte zu. Bis zum 19:21 aus Mockauer Sicht konnte sich kein Team wesentlich absetzen. Dann jedoch offenbarten sich in der offensiven Mockauer Abwehr immer wieder große Lücken, die souverän von Ingo Schröder und Nico Ludwig genutzt wurden. Auch wurden die wenigen Überzahlsituationen effektiv bis zum Ende durchgespielt und die Wurfquote blieb insgesamt im oberen Bereich. Einen wesentlichen Vorteil hatten wir im 2. Abschnitt außerdem auf der Torhüterposition, hier zeigt Andre Weiske sein bislang bestes Saisonspiel und parierte mehrere freie Würfe, Rückraumwürfe sowie zwei Siebenmeter.Bitte weiter so!

 

Dadurch verschaffte sich LVB einen ordentlichen Vorsprung (20:26, 24:31), der bis zum Ende zwar noch einmal auf drei Treffer einschmolz, der Sieg geriet aber ab der 43. Spielminute nicht mehr richtig in Gefahr. Leider verletzte sich wieder unser Stammrechtsaußen Thomas Heerde und wir wünschen ihm eine gute und schnelle Besserung. Die Fünfte siegt also im Spitzenspiel mit 28:31 und ist nunmehr trotz eines Spiels weniger auch nach Pluspunkten an der Tabellenspitze ab sofort der Gejagte.

 

Man hat nun bis zum Saisonende bei noch 3 ausstehenden Auswärtspartien und 6 Heimspielen alle Trümpfe selbst in der Hand. Heute wurde mit dem erkämpften Sieg auf jeden Fall ein großer Schritt Richtung Meisterschaft getan!


Siebenmeter    Mockau 10/7, LVB 7/6

Strafen    Mockau 6 Min., LVB 8 Min.

Kader    R. Poser (TH),  A. Weiske (TH), E. Krosse, S. Beier 1, I. Schröder 5, J. Beutner, S. N.Ludwig 8, Mitjagin 3, T. Heerde 9/5, A. Jenrich, C. Hübner 1, D. Ludwig, C. Schöpe, W. Moritz 4/1



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum