SG Leipzig II - TV 1861 Erlangen-Bruck
So, 16.12.18, 15:00 Uhr
Kleine Arena Leipzig,Am Sportforum 1,04105 Leipzig



SG Leipzig II - HSG Hanau 30:36

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien klein
news - einzelansicht
4.Männer: SG LVB IV – SV Regis-Breitingen 40:27 (22:11)
Jugend voran und kleines Mitsch Comeback
4te 4te

16.03.18 von Willy Moritz. Eine ungewohnte Situation hatte die LVB zum Heimspiel zu verkraften, alle drei etatmäßigen Torhüter waren verhindert.

Feldspieler Christian Hübner erklärte sich bereit für den Kasten und Mitsch, der bereits verabschiedet wurde, sich aber erinnerte einmal in der Jugend im Tor gestanden zu haben, wurde von Thomas Heerde zum Mini-Comeback überredet.

 

Die Führung übernahmen die Gäste, gegen die man noch nie verloren hatte, sie führten 0:2 und 1:3. Von da an kam LVB in Schwung und erzielte sehenswert heraus gespielte Treffer über die 1. und 2. Welle. Durch einen 9:1 Lauf stand es plötzlich 10:4 und das Spiel wurde frühzeitig in die richtige Bahn gelenkt.

 

Besonders stark und treffsicher waren unsere Jüngsten, Dominic Sahm und der erstmalig für die Vierte auflaufende David Csemak, dessen Eltern aus Ungarn stammen. Beide erzielten wunderschöne Treffer auf der linken Außenbahn und ließen die gegnerischen Torhüter verzweifeln.

 

Bis zur Halbzeit wurde weiter mit Tempohandball gespielt. Auch Dank der tollen Paraden vom Pseudo-Torhüter Christian Hübner. Die Folge war ein komfortabler 11 Tore Vorsprung nach Halbzeit eins (22:11).

 

In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte ein wenig. In der Abwehr bekam man weniger Zugriff auf die Gäste und der Abstand pendelte zwischen 11 und 14 Treffern. Auch Mitsch kam nun zu seinem Einsatz und parierte Dank seiner jahrelangen Erfahrung einen Siebenmeter und einige andere schwere Bälle ;).

 

Einziger Aufreger in Halbzeit zwei war die völlig unberechtigte rote Karte gegen Dominic Sahm, der seinen Gegner ganz normal im Konter bedrängte, wofür eine Zeitstrafe völlig ausreichend gewesen wäre.

 

Der Sieg geriet zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr und das Spiel endete 40:27.

 

Am Samstag, den 17.3. um 17 Uhr geht es zum weitesten Auswärtsspiel der Saison nach Belgern. Das die Mannschaft sehr heimstark ist und bislang zu Hause noch nicht verloren hat, sollte Vorwarnung genug sein. Auch aufgrund mehrerer Ausfälle muss man von Beginn an hellwach sein, um etwas zählbares mitzunehmen.

 

 

LVB IV spielte mit: C. Hübner (TH) 2, S. Mitjagin (TH), E. Krosse 1, D. Salm 11/1, I. Schröder 3, M. Stiskall 1, T. Heerde 4, S. Kuhne 9/2, D. Csemak 7, S. Föhring 1,  W. Moritz 1

 

Zeitstrafen LVB IV 4 Min., SV Regis-Breitingen 4 Min., rote Karte LVB 1



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum