HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: USC Leipzig - SG LVB III 27:26 (15:13)
Zweite Halbzeit gewonnen, doch am Ende leere Hände!

02.04.11 von Bernhard Krentz. Das Spiel begann für uns eigentlich optimal. Der USC machte die ersten Fehler und wir erzielten aus zwei Chancen zwei Tore. Die Startphase ging glatt 0:2 an uns. Doch danach war es auch mit den Gefälligkeiten vorbei. Die linke Angriffsseite der Gastgeber stellte unsere rechte Abwehrformation ab da an schon vor fast unlösbare Aufgaben. Schnell hatte der USC ausgeglichen (4:4) und nahm das Spielzepter in die Hand.

Wie erwartet, spielten sie sicher und druckvoll von allen Positionen. Wir versuchten mit allen Mitteln dagegen zu halten und phasenweise gelang es uns auch. Über die Spielstände 8:6, 10:8 und 12:10 blieben wir dem USC auf den Fersen. Kurz vor der Halbzeit hätten wir sogar ausgleichen können, doch genau zu diesem Zeitpunkt standen wir wieder nicht eng genug auf der rechten Deckungsseite und das Halbzeitergebnis von 15:13 war erreicht.

Wir wussten, in der zweiten Hälfte konnten wir uns keine Fehler groß erlauben, vor allem unsere Chancen-ausbeute musste nun optimal funktionieren. Der USC begann die zweite Halbzeit ebenso druckvoll wie im ersten Abschnitt. Sehr ausgeglichen und ruhig spielten sie die Angriffe aus und wenn ein Tor benötigt wurde, war ihre linke Angriffsseite immer dafür bereit. Natürlich stemmten wir uns hier gerade dagegen. Ganz so leicht ging es nun nicht mehr.

Beim Stand von 22:21 für den USC waren wir dran. Doch uns gelang der Ausgleich einfach nicht. Immer wieder legte der Gastgeber ein Tor vor. So auch bei den Zwischenständen 23:22 und 24:23. Die Endphase des Spiels war erreicht und wir hatten nicht mehr so viel Zeit. Jetzt schlossen wir die Angriffe doch etwas zu hastig ab und begingen dabei Fehler. So kam der USC erneut zu Möglichkeiten, dass Spiel zu entscheiden. Was dann auch schließlich so kam. In der dann doch etwas hektisch werdenden Schlussphase behielt der USC den Kopf oben und ließ mit zwei gut herausgespielten Toren nichts mehr anbrennen.

SG LVB III: E. Janus (TH), St. Dietsch (TH)- T. Voigt 2, D. Wahren 5, St. Wollesky 8/3, St. Häberer, J. Oelerink 3, S. Hoppe 5, Ch. Reinicke 3, S. Stieler,

Strafwürfe:
USC 5/4 ; LVB 3/3
Zeitsrafen: USC 6x 2 Min.; LVB 6x 2Min.

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum