HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: SG LVB - HSG Neudorf/Döbeln II 25 : 20 (Halbzeit 10 : 12)
Siegesserie hält
unsere 3.Mannschaft unsere 3.Mannschaft

05.12.13 von Bernhard Krentz. Was für ein Spiel? Welche unterschiedlichen Leistungen innerhalb einer Stunde. Vielleicht sind es doch die Mittagsstunden die uns gar nicht so liegen. Am Ende zählt zwar nur das nackte Ergebnis, doch der Eine oder Andere interessiert sich eventuell schon, wie es zustande gekommen ist.

Jedenfalls in den ersten 30 Minuten waren wir nicht voll bei der Sache, was das Handball spielen anbelangt. In der Abwehr hat noch einigermaßen das Meiste gepasst. Auch weil Döbeln mit einer ähnlichen trägen und behäbigen Art das Spiel begonnen hat. Ihre Angriffe  waren sehr langatmig und wurden oft weit weg von unserer Abwehr vorbereitet. Was uns entgegen kam. So konnten wir den Döbelnern Angriffsbemühungen  gut folgen und die Gegentore in Grenzen halten(4:4,6:6,10:9). Doch was wir im Angriff in der ersten Hälfte zu bieten hatten, war weit weg von den beiden letzten erfolgreichen  Spielen. Mit abgefangenen Bällen wussten wir zunächst nichts anzufangen. Unsere Konter liefen wir viel zu ungenau und zaghaft. Viel zu umständlich bauten wir die Angriffe auf und mit den Räumen, die uns Döbeln anbot, konnten wir auch nichts Erwähnenswertes anfangen. In der ersten Hälfte sah es jedenfalls fast so aus, als wollte keine der beiden Mannschaften siegreich vom Parkett gehen. Das änderte sich zum Glück in der zweiten Halbzeit. Die Knoten wurden etwas aufgebrochen. Jetzt bemühten sich beide Mannschaften das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Zunächst hatten Döbeln die besseren Ideen und konnte uns damit kurzzeitig beeindrucken(11:14). Wir behielten in dieser Phase aber weiter in der Abwehr die Übersicht,  auf unsere Torhüter war weiter Verlass und wir bekamen mehre und mehr unser Angriffsspiel immer besser in den Griff. Vor allem im Konterspiel  sah man jetzt die notwendige Entschlossenheit und Konsequenz und binnen weniger Minuten hatten wir den Ausgleich hergestellt(16:16). Nun waren wir am Zug und erhöhten den Angriffsdruck  weiter, weil endlich die immer noch vorhandenen Räume in der Döbelner Abwehr gesucht und ausgenutzt wurden. Nun hatte das Spiel was mit Handball zu tun. Im Ergebnis setzten wir uns systematisch ab(19:17,24:17). Sieben Tore in Folge bei sauberer Weste in der Abwehr brachte die Entscheidung für uns. Döbeln hatte keine Antworten mehr und war geschlagen. Wer hätte das nach der ersten Halbzeit gedacht. Wir sollten auch aus diesem Spiel unsere Lehren ziehen. Denn eine verschlafene Halbzeit ist nicht immer mit einer relativ ordentlichen zweiten Hälfte zu korrigieren.
 
Kader   
E.Janus(TH) , T.Beyer(TH) ,  T.Voigt 2 , M.Richter 5 , C.Hallek 2, M.Naumann 4, K.Krüger 2, S.Stieler 1, St.Wollesky 5/4, R.Teichelmann, Ch.Reinicke 3, F.Matysek, I.Bremers 1,
   
Siebenmeter   
Döbeln          3 : 1
LVB III          4 : 4
       
Strafen   
Döbeln            1 x 2 Min.   
LVB III            3 x 2 min.
       
Schiedsrichter   
Bendorf/Voss(Mockau)


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum