HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: SG LVB III - HSG Rückmarsdorf 29:24 (18:15)
Dank Endspurt LVB-Sieg gegen Tabellennachbarn

26.01.13 von Bernhard Krentz. Gegen den HSG Rückmarsdorf erzielten die Spieler von Trainer Bernhard Krentz den dritten Sieg in Folge. Nach einem sehr engen Spiel setzten sie sich gegen den Tabellennachbarn in der Schlussphase ab und gewannen mit 29:24. Damit festigten sie ihren fünften Platz in der Bezirksliga Leipzig.

Am Ende konnten wir uns doch noch durchsetzen und verdient einen weiteren doppelten Punktgewinn einfahren. Dabei standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, die mit verschiedenen Mitteln und Methoden nach dem Erfolg strebten. Rückmarsdorf versuchte es mit einer relativ offensiven Abwehr und mit einem Angriffsspiel vorrangig über den Kreis. Mit letzterem hatten wir im gesamten Spiel unsere Mühe und Not. Wir dagegen spielten in der Abwehr relativ defensiv, wollten aber auf keinen Fall inaktiv sein, was uns nicht durchgängig gelang. Im Angriff sollte bei uns einiges mehr über den Rückraum laufen, wobei wir auch über das Kreisspiel einiges bewirken wollten. Doch damit fanden wir nicht über die gesamten 60 Minuten den gewünschten Erfolg.

So begann das Spiel ziemlich ausgeglichen (2:2, 4:3, 7:6) und blieb es auch über weite Strecken der ersten Halbzeit. Bis wir dann endlich einige Angriffe von Rückmarsdorf über den Kreis abfangen konnten und diese Ballgewinne über einige sehenswerte Konter sehr konsequent in Tore umsetzten. Großen Anteil hatte dabei erneut unser Torhüter. Nicht nur, dass er den Gästen einige Bälle in letzter Sekunde abkaufte. Er hatte auch heute ein sicheres Händchen für Zuspiele und natürlich gab es da auch die schnellen Außenspieler, die mit ihrer sicheren Hand viele Konter verwandelten. Damit konnten wir uns etwas absetzen (10:8, 13:9, 16:12) und nahmen einen kleinen Vorsprung (18:15) mit in die Halbzeitpause.

Das Spiel war bei diesem Schlagabtausch auf jeden Fall noch lange nicht entschieden. So versuchten beide Mannschaften, sich mit ihren heute ausgewählten taktischen Mitteln auch in der zweiten Halbzeit Vorteile zu erarbeiten. Zunächst hatten die Rückmarsdorfer starke Szenen - natürlich wieder über das Kreisspiel. Wir fanden in dieser Phase auch im Angriff nicht die passenden Aktionen und demzufolge blieben die Tore aus. Rückmarsdorf fackelte nicht lange und erzielte in wenigen Minuten den Ausgleich (19:19). Doch wir behielten den Kopf oben, hielten weiter in  der Abwehr dagegen und nahmen in unserer Angriffsgestaltung wieder etwas mehr Fahrt auf. Damit erarbeiteten wir uns mehrmals die Führung zurück (20:19, 21:20, 22:21) und setzten Rückmarsdorf mehr und mehr unter Druck. Da sie nun fast alles über den Kreis erreichen wollten und wir uns nun doch einigermaßen darauf einstellen konnten, war es nur eine Frage der Geduld und Zeit, sie zu Fehlern zu zwingen.

Wir spielten weiter aufmerksam mit und zum Lohn gab es die Ballgewinne und nicht nur das: Wir nutzten diese dann auch erneut zu Kontertoren. Jetzt setzten wir in der Abwehr und im Angriff die Akzente und konnten uns  wiederholt mit drei Toren absetzen (25:22). Diesen Vorsprung hielten wir bis zum Spielende fest in den Händen, ohne nochmals Zweifel aufkommen zu lassen.

Am nächsten Wochenende gehen wir Pokalverpflichtungen nach. In der zweiten Runde des Bezirkspokals sind wir in Radefeld beim HV Glesien zu Gast. Vielleicht können wir den Schwung der Punktspiele dort ebenfalls zeigen. Das wäre angebracht, wenn wir die nächste Runde erreichen wollen.

SG LVB III: E. Janus (TH), Ch. Graichen 9, S. Stieler 2, T. Schwarzer  7, I. Bremers 2, T. Voigt 2, M. Naumann 1, St. Wollesky 5/2, I. Thamling, M. Naerlich 1, Ch. Reinicke, J. Oelerink.

Siebenmeter: SG LVB III 2/2, HSG 2/4
Zwei-Minuten-Strafen: SG LVB III 3x2min., HSG 1x2min.
Schiedsrichter: Eckardt/Blukott (Bornaer HV 09)

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum