HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: HSV Mölkau - SG LVB III 31:28 (13:10)
Erst in der zweiten Halbzeit um den Sieg mitgespielt
Die dritte Männermannschaft. Foto: privat Die dritte Männermannschaft. Foto: privat

04.03.12 von Bernhard Krentz. Es war ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, in dem am Ende die Truppe vorn sein würde, die über die gesamte Spielzeit mehr und engagierter investierte. Was wir da in der Abwehr in der ersten Hälfte angeboten haben, war ganz einfach nicht die notwendige Grundlage für ein erfolgreiches Spiel.

Wir waren von Anfang an eben nicht voll und ganz bei der Sache und auf dem Spielfeld. Keine entschlossene und geschlossene Abwehrbewegung war zu sehen, um den Ball zu erkämpfen. Wir spielten nicht aktiv mit, mussten oft reagieren und kamen dann zu spät. Hatten wir dann mal die Gelegenheit schnell nach vorn zu gehen, dauert es viel zu lange, ehe wir zu einer möglichen Abschlusshandlung fanden. Längst waren die Mölkauer formiert und warteten schon auf unseren Angriff. So hatte es Mölkau von Beginn an nicht allzu schwer uns in den sicheren Griff (1:4) in der ersten Hälfte zu bekommen. Dann hatten wir endlich mal etwas unsere Benommenheit abgestreift und spielten ordentlich mit.

Die Abwehr erkämpfte sich einige Bälle, die Konter wurden genutzt und auch im Angriff gab es den einen oder anderen Lichtblick. Wir kamen auf 5:5 heran. Ja, wer jetzt dachte, nun haben sie endlich ihren Rhythmus, der sah sich gleich in den nächsten Minuten auf dem Holzweg. Wir bauten wieder ab. Ließen hinten zu einfache Tore zu und der Angriff kam ins stottern. Zur Halbzeit führte Mölkau 13:10.

Die zweite Halbzeit war fast ein Spiegelbild der ersten. Wir kamen auf keinen grünen Zweig. Rannten nur hinter her (13:17,18:22) und beim Stand von 20:27 für Mölkau in der 52.Minute war der Drops, wie man so schön sagt, gelutscht. Jetzt auf einmal ging wieder Einiges. Die Endphase ging mit 8:4 deutlich an uns, schade zu spät. Wir hatten weniger investiert. Darüber muss gesprochen werden. Denn so erarbeiten wir uns auf alle Fälle nicht unser Ziel.

Am kommenden Wochenende ist Zwenkau II unser Gast in der Halle an der Radrennbahn (10.03.12 13.30 Uhr), eine neue Aufgabe und Herausforderung.

SG LVB: E. Janus (TH), T. Krause (TH) - T. Voigt 1, D. Strutz, St. Wollesky 3, Ch. Graichen 2, Ch. Reinicke, I. Bremers, S. Stieler 1, T. S. Hoppe 1, T. Beutner 15/7, M. Richter 1, M. Naumann 1, F. Piszczan 3

Siebenmeter: LVB 2/3, Mölkau 7/10
Strafminunten: LVB 10min, Mölkau 8min
Schiedsrichter: Lehmann/Leipnitz (HVS/HCL)

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum