HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: HV Böhlen – SG LVB III 31:24 (10:7)
Enttäuschende Leistung hat deutliche Niederlage zur Folge

18.09.11 von Bernhard Krentz. Völlig von der Rolle, mit einer Niederlage von 24:31, auch in dieser Höhe verdient, geht es für uns in die neue Spielzeit 2011/2012. Der Aufsteiger aus Böhlen gab ordentlich Gas und konnte fast schalten und walten wie sie wollten. Unsere Abwehr glich einem Schweizer Käse und im Angriff spielten wir aneinander vorbei. Wenn unsere Torhüter nicht wenigsten den Überblick behalten hätten, wären wir schon in der ersten Hälfte unter die Räder gekommen.

Dabei begann für uns das Spiel genau nach Maß. Böhlen begann nervös und wir nutzten diese Fehler ohne größeren Aufwand locker zur einer 4:1 Führung.  Eigentlich hätten wir hier ganz entspannt und sicher unser Spiel aufbauen und gestalten können. Doch was wir uns  bis zur Halbzeit dann leisteten, war mehr als dünn. Im Abwehrverhalten wurden wir großzügig und inaktiv, ließen die Böhlener ohne große Gegenwehr zum Torwurf kommen. Diese regelrechten Einladungen wurden angenommen und wenn da nicht der eine oder andere Ball pariert worden wäre.

Schnell war so unsere Führung dahin, weil zur löchrigen Deckung auch noch dutzende E-Fehler in Ballbesitz dazu kamen. Einfachste Zuspielfolgen gingen in die Hose und wurden Beute der Böhlener. Ein ums andere Mal rannten wir hinterher. Selbst eine komplette Manndeckung vor dem Seitenwechsel rüttelte uns nicht wach. Schwache und unvorbereitete Abschlüsse vervollständigten die erste Spielhälfte. Das wir nicht schon zur Halbzeit weit zurück lagen (7:10) haben wir E.Janus zu verdanken, der einige Bälle souverän, trotz riesiger Löcher, parieren konnte.

Deutliche Worte in der Halbzeit sollten eine Wende bewirken. In der Abwehr sah man nun mehr Initiative und Bewegung, um den Ball zu erkämpfen und im Angriff erhöhten wir das Tempo. Doch  leider so richtig Zählbares für uns kam nicht heraus, denn weiter ließen wir Chancen ungenutzt, Zuspiele kamen nicht an und Böhlen konnte so über schnelle Konter sich einen beruhigenden Vorsprung erarbeiten(42.Min. 12:23). Erneut versuchten wir es mit einer Manndeckung. Diesmal markierten wir zwei Rückraumspieler der Böhlener. Damit kam nun die Böhlener Mannschaft nicht klar. Jetzt begingen sie einige Fehler und wir nutzten endlich auch unsere Möglichkeiten konsequent.

Bis zur 50. Min. hatten wir 6 Tore aufgeholt (19:24) und waren drauf und dran es nochmal spannend zu machen. Doch durch unüberlegtes Abwehrverhalten und undiszipliniertes Auftreten dezimierten wir uns in dieser Phase gleich mehrfach. Für zwei Minuten waren wir gleich mal nur vier Spieler auf dem Parkett. So war an eine weitere Aufholjagd nicht zu denken. Schade, den selbst in Unterzahl konnten wir nun den Abstand bis zum Abpfiff halten. Böhlen gewann am Ende auch in dieser Höhe völlig verdient dieses Spiel.

Mit solcher Leistung werden wir es wohl sehr schwer haben in der Bezirksliga. Aber eigentlich kann es nur besser werden, denn das eine schlechte Spiel der Saison hätten wir hinter uns. Beginnen sollten  wir gleich am nächsten Wochenende. Wir empfangen in neuer Spielstätte (Halle an der Radrennbahn) die Mannschaft von Rückmarsdorf, Samstag um 17.30 Uhr. Also Ärmel hochge-krempelt und auf ein Neues.

SG LVB: E.Janus(TH), St.Dietsch(TH) - T.Voigt 4, R.Walther 3, F.Piszczon 3, I.Thamling 1, Ch.Reinicke, M.Richter 2, Ch.Graichen 3, St.Wollesky 3/2, D.Wahren 3

Siebenmeter: LVB 2/2, Böhlen 4/6
Strafen: LVB 5x 2min, Böhlen 1x 2min
Schiedsrichter: Schneidler/Dietrich (TuS Leipzig-Mockau)

Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum