HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: Bezirkspokal: SV Regis-Breitingen – SG LVB III 20:27 (9:17)
Eine Runde weiter: SG LVB gewinnt im Bezirkspokal
Das Team von Trainer Bernhard Krentz gewann sein Auftaktspiel im Bezirkspokal gegen Regis-Breitingen mit 27:20. Foto: privat Das Team von Trainer Bernhard Krentz gewann sein Auftaktspiel im Bezirkspokal gegen Regis-Breitingen mit 27:20. Foto: privat

14.09.12 von Bernhard Krentz. Die dritte Männermannschaft der SG LVB ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Die Handballer gewannen gegen den SV Regis-Breitingen im Bezirkspokal mit 27:20. Doch Trainer Bernhard Krentz war dennoch nicht ganz zufrieden.

Der Wettkampf hat die dritte Männermannschaft der SG LVB wieder. Am vergangenen Wochenende begann ihre Wettkampfsaison 2012/13 mit der ersten Runde im Bezirkspokal. Die Leipziger waren zu Gast in Regis-Breitingen. Da die Vorbereitung nicht optimal verlief und gleich mehrere Spieler absagten, "fuhren wir schon ein wenig verunsichert zu diesem Spiel", sagt Trainer Bernhard Krentz. Hier der Spielbericht:

"In den letzten Vergleichen mit Regis taten wir uns jeweils schwer. Damals spielte Regis ebenfalls in der Bezirksliga. Um gleich klare Fronten zu schaffen, wollten wir von Anfang an, vor allem in der Abwehr, die Bestimmenden sein. Den Ballbesitzer unter Druck setzen, Räume zustellen und das alles mit viel Leidenschaft, Überblick und Laufbereitschaft. Bis zum 1:9-Zwischenstand wurde die Marschroute auch ordentlich umgesetzt.

Dann wechselten wir, nach ca. 15 Minuten, auf einigen Positionen durch.Deutlich erfolgte ein Bruch im Spiel. Wir konnten das angeschlagene Niveau nicht mehr halten. Natürlich hatte sich auch Regis von den ersten Minuten etwas erholt und ihren Respekt mehr und mehr abgebaut. Jetzt spielten sie mit ihren Mitteln munter mit und nutzte die sich ihnen bietenden Chancen aus.

Wir hingegen arbeiteten in der Abwehr nicht mehr konsequent zum Ball. Die Abstimmung und Einigkeit war nicht mehr gegeben. So gewannen wir keine Bälle mehr, um eventuell durch einfache Tore den Sack schon in der ersten Halbzeit zu schließen. Im Angriff fingen wir auch an zu schludern. Es gab die ersten Fehlwürfe in freier Position. Wir erspielten uns keine klaren Möglichkeiten mehr. Dazu fehlte uns jetzt die Übersicht, Geduld, die Überraschungsmomente und die Entschlossenheit. Die Würfe kamen ungenau und so holperte unser Angriffsspiel vor sich hin.

Regis wehrte sich wacker und konnte bis zur Pause den Abstand halten (9:17). In der zweiten Hälfte konnte man zwar erkennen, dass die Mannschaft das Beste wollte, doch zum Niveau der ersten 15 Minuten fanden wir nicht zurück. Beim 15:25 Mitte der zweiten Halbzeit sahen wir zwar wie der sichere Sieger aus, doch überzeugen konnten wir in dieser Phase nicht mehr. Am Ende gewannen wir zwar sicher mit 20:27, doch ob solch eine Leistung in der nächsten Woche im Punktspiel zu einem Sieg reichen wird ist mehr als fraglich.

Am 15.09.12 um 12.00 Uhr haben wir zum Auftakt der Punktspiele Zwenkau II in der Halle an der Radrennbahn zu Gast.

SG LVB III: Janus (TH), Dietsch (TH), Schwarzer (4), Oelerink (4), Reinicke (1), Piszson (4), Naumann (3), Thambling (3/1), Stieler, Graichen (2), Richter (1), Krüger (3),Krosse (1)


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum