HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: HSV Mölkau - SG LVB III 29:32 (13:16)
Das Unmögliche möglich machen

13.03.11 von Steffen Wollesky. Die Bedingungen für das Spiel gegen die Haie aus Mölkau waren denkbar schlecht. Private und berufliche Verpflichtungen dezimierten den Kader auf ein Minimum. Keine Trainer, keine Torhüter und das Fehlen einiger Leistungsträger ließen nichts Gutes erwarten.

Doch irgendwie verlief an diesem Tag doch alles anders als gedacht. Mit einer großen Portion Spaß und einer „wir haben nichts zu verlieren“-Einstellung gingen wir ins Spiel um den Mölkauern Paroli zu bieten. Zum Beginn des Spiels funktionierte dies auch überraschend gut. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzen wir uns schnell ab und führten zwischenzeitlich mit 7 Toren (7:14). Dies lag sowohl an einer guten Angriffsleistung, als auch an der äußerst respektablen Leistung unseres „Torhüters“ Christian Reinicke. Mit diesem Rückhalt hätten wir gern auch die weitere Spielzeit gestaltet, doch nach einem Zusammstoß bei einem Konter von Mölkau in der 25. Spielminute wurde dieser mit einer roten Karte vom Feld geschickt. Mit 13:16 ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit hütete Sebastian Stieler das Tor. Dieser hatte zu Beginn einige Schwierigkeiten im Tor konnte im weiteren Spielverlauf dennoch einige wichtige Bälle parieren. Die äußerst harmlos agierenden Mölkauer schafften es zu Beginn der Halbzeit leider viel zu häufig über Anspiele an den Kreisläufe zum Torerfolg, womit unser Vorsprung immer weiter dahin schmolz. Beim Stand von 17:17 schaffte Mölkau den ersten Ausgleich. Es gestaltete sich im Weiteren ein Spiel Not gegen Elend. Es schwanden die Kräfte und Mölkau konnte mit 4 Toren in Führung gehen (24:20). Aufgaben war an diesem Tag aber wahrlich nicht unser Ziel und so konnte mit einer starken kämpferischen Leistung wiederum der Ausgleich erzielt werden. In einer hart umkämpften Schlussphase konnten wir mit der Umstellung auf eine 5:1 Abwehr und dem nötigen Glück die Partie doch noch für uns entscheiden und das unmögliche möglich machen.

 

Diese Moral und diesen Einsatz weiter zu zeigen ist nun das Ziel der nächsten Spiele um noch einen einigemaßen versöhnlichen Saisonabschluss zu schaffen.

SG LVB: Ch. Reinicke (TH), S. Stieler (TH) 1 - F. Pisczan 6, St. Wollesky 4/3, Ch. Graichen 1, S. Hoppe 11/1, St. Häberer 3, I. Thamling 4, J. Oelerink 2

Siebenmeter: Mölkau: 6/3 - LVB: 5/4
Mo?lkau: 3xGelb, 7x2min - LVB: 2 x Gelb, 1 x 2min.



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum