HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
3.Männer: Motor Gohlis Nord Leipzig - SG LVB Leipzig II 27:35 (11:19)
Dritte setzt die Serie fort
3te 3te

16.10.17 von Clemens Hallek. Nach der mehrwöchigen spielfreien Zeit, die sichtlich zur Erholung genutzt wurde, stand für die Spieler der Dritten das Auswärtsspiel bei MoGoNo auf dem Programm.

Vielleicht lag es auch an der längeren Spielpause, jedenfalls wurde es vor Beginn der Partie in der Kabine recht eng, konnten doch erstmals in dieser Saison ganze 14 Spieler auf das Protokoll geschrieben werden.

 

Mit dem Ergebnis des letzten Aufeinandertreffens im Hinterkopf und der Erinnerung viele unnötige Konter hinnehmen zu müssen, bestand die Marschroute für diese Begegnung darin genau diese Kontermöglichkeiten zu unterbinden und im Angriff mit den bekannten Kombinationen zum Erfolg zu kommen. Der Beginn der Partie verlief ausgeglichen, beide Mannschaften taten sich in den ersten Minuten schwer, ihre Tore zu erzielen. Auf Seiten der Dritten lag dies sicher an der selten zu bespielenden offensiven Deckungsvariante von MoGoNo.

 

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich die Dritte jedoch Stück für Stück absetzen. Während es die Deckung den Gohlisern weiterhin schwer machte ihre Tore zu erzielen, konnte LVB III leichte Tore über Konter erzielen. So ging es mit einem 8 Tore Polster in die Halbzeit (19:11).

 

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete, so dass die Dritte den Vorsprung auf maximal 10 Tore ausbauen konnte. Die hohe Führung ließ die Blau-Gelben scheinbar sorglos werden. So wurden die Angriffe zunehmend schlechter ausgespielt und die Deckung packte nicht mehr so konsequent zu. Diese Einladung nahm MoGoNo dankend an und verkürzte binnen weniger Minuten den Rückstand auf 5 Tore. Die letzten 10 Minuten der Partie besann man sich jedoch wieder auf die gezeigten Leistungen im Angriff, so dass die zweite Halbzeit zumindest unentschieden endete und damit ein verdienter 35:27 Sieg eingefahren werden konnte.

 

Die Dritte behält weiterhin ihre weiße Weste, so dass es im nächsten Heimspiel zum Duell der beiden verbliebenen verlustpunktfreien Mannschaften kommt. Dann steht mit Lok Mitte II (ehemals LVB IV) der Staffelfavorit auf dem Programm.

 

Für die Dritte spielten: Kirsten; E. Janus – Reich (2), Krause (4), Weber (3), Hallek (1/1), Schnoy (5), M. Janus (2), Reinicke, Krüger (9), Dietsch, Cabral Fernandes, Drabsch (8/5), Füßler



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum