HSV Apolda - SG LVB Leipzig
Sa, 25.11.17, 20:00 Uhr
Dreifelder SH



SG LVB Leipzig - HSG Freiberg 32:27

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
1.Männer: Es geht wieder los!
Mit neuem Schwung in die neue Liga
Bild: Archiv Bild: Archiv

24.07.17 von SG LVB. Zwei Monate ist es jetzt her: Sehr unglücklich verlor unsere SG LVB Leipzig das Relegationsspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen mit 25:26 und musste somit den bitteren Gang in die Mitteldeutsche Oberliga antreten.

Mit neuem Schwung in die neue Liga

Zwei Monate ist es jetzt her: Sehr unglücklich verlor unsere SG LVB Leipzig das Relegationsspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen mit 25:26 und musste somit den bitteren Gang in die Mitteldeutsche Oberliga antreten. Doch Jammern zählt nicht und hilft uns vor allem auch nichts mehr. Einige Spieler haben uns verlassen und neue sind nun mit an Bord: Hannes Zerrenner wird in der kommenden Saison für den HC Burgenland (Naumburg) auflaufen, unser ehemaliger Kapitän Sascha Meiner und Oskar Emanuel sind nach Delitzsch gewechselt. Somit steht auch fest, dass es mit diesen drei in der kommenden Saison ein Wiedersehen geben wird: Burgenland wird am 6. Januar des nächsten Jahres bei uns zu Gast sein und Delitzsch kommt am 25. März zu uns nach Leipzig. Weiterhin in der 3. Liga spielt Torwart Patrick Ziebert. Ihn hat es zum Aufsteiger HSV Bad Blankenburg verschlagen, der in der Ost-Staffel an den Start geht.

Für Ersatz ist jedoch bereits gesorgt: Andreas Nositzschka, der von TuS Radis kommt, und Marian Voigt aus der SC DHfK A-Jugend bilden zusammen mit Jan Guretzki ein Dreier-Gespann im Tor. Zudem stoßen mit Jonas Leubner, Johannes Ruoff und Leon Wellner drei weitere Spieler aus der A-Jugend unseres Kooperationspartners zu uns. Unser Trainer Enrico Henoch, der weiterhin von Co-Trainer Alexander Schiffner unterstützt wird, freut sich auf die neue Saison mit neuen Aufgaben: „Die Auswärtsfahrten werden deutlich kürzer als noch vergangene Saison sein. Das beschert uns zugleich einige Derbies, die immer ihren Reiz haben. Ich freue mich auf die Spiele.“ Die kürzeren Auswärtsfahrten, so hofft auch Henoch, könnten vielleicht den einen oder anderen Auswärtsfan mehr mit in die fremden Hallen locken.

Mit dem Abstieg haben wir die Chance auf einen „Neuanfang“. Durch Umstrukturierungen und eine noch engere Kooperation mit dem SC DHfK sollen die jungen Spieler noch mehr gefördert und Kräfte gebündelt werden. Der Umbruch ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten, aber wir haben die Weichen gestellt, um das Beste aus der Mannschaft herauszuholen.

Richtigerweise stellt unser Trainer Henoch auch klar: „Es wird in der für uns neuen Liga ein anderer Handball gespielt als wir ihn aus der dritten Liga kennen. Viele Teams sind in ihren engen und meist gut gefüllten Hallen sehr heimstark, da müssen wir enorm aufpassen. Ich hätte mir auch einen schöneren Saisonauftakt vorstellen können als in Plauen-Oberlosa. Das wird gleich zu Beginn eine schwere Aufgabe werden.“

 

Aktueller Stand: Sehr zufriedenstellend

 

Um bestens für die neue, schwer einzuschätzende Liga gewappnet zu sein, befindet sich unser Team bereits seit Anfang Juni in der Vorbereitungsphase. Im Vordergrund standen bisher Kondition und Kraft sowie der athletische Bereich. „Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Engagement der Mannschaft. Auch die dreiwöchige Pause, in der Jeder individuelle Aufgaben bekam, wurde von den Meisten gut genutzt, sodass wir zurzeit auf einem guten Stand sind.“

Vergangenen Samstag stand ein Duathlon, bestehend aus Schwimmen und Laufen, auf dem Plan. Nach einer Schwimmrunde vom Ufer bis zu Coach Henochs Kajak und zurück, hieß es für alle: Eine Runde um den Cospudener See laufen. Den Gesamtsieg sicherte sich das Zweierteam unserer beiden Linkshänder Georg Eulitz und Jonas Hellmann.

Jetzt geht es so langsam in die heiße Phase und in großen Schritten auf den Saisonstart zu. Am 2. August steht das erste Testspiel gegen die U19 der DHB in Wetzlar an, ehe es einen Tag später ins Trainingslager nach Hoyerswerda geht. So wird nun nach und nach der taktische Aspekt in den Vordergrund rücken.

 

Seidler für WM nominiert

 

Eine sehr erfreuliche Nachricht hat uns unser Kreisläufer Oliver Seidler beschert. Er wurde nach dem Lehrgang der deutschen U19 nun auch für die Weltmeisterschaft in Georgien (06.-20. August) nominiert. Seidler war schon in der vergangenen Saison ein fester Bestandteil unseres Teams und wird uns hoffentlich auch in der kommenden Saison wieder tolle Momente bescheren. In der Gruppenphase trifft die deutsche U19 auf Gastgeber Georgien sowie Island, Chile, Algerien und Japan.

Herzlichen Glückwunsch Olli und alles Gute weiterhin!!!



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum