HC Glauchau/Meerane II - SG LVB Leipzig
Sa, 31.08.19, 00:00 Uhr
noch offen



HSG Hanau - SG Leipzig II 33:31

TICKETS

Erwachsene: 4€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

IFTEC
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien 126x70final
SMI
news - einzelansicht
1.Männer: SG Leipzig III - LHV Hoyerswerda 28:29 (15:14)
Leipziger bleiben 2019 weiter sieglos
2te 2te

20.03.19 von Admin. Die Leipziger bleiben 2019 weiter sieglos, dabei sah es am vergangenen Sonntag zunächst ganz viel versprechend aus.

 

Spulen wir etwas vor. Wir starten in der 19. Spielminute, Leipzigs Marvin Peschmann wirft sein erstes Tor, nichts Unübliches für den wurfgewaltigen Rückraumlinksspieler, allerdings sollte dies sein erstes und letztes Tor in diesem Spiel werden, dies ist allerdings unüblich für ihn.

Was war passiert, ein „hart“ geführter Zweikampf unserer SG im Deckungsverbund, der Spielmacher der LHV geht nach einem Foul von Peschmann zu Boden, er hatte Ihn leicht am Hals berührt. Klare 2 Min. Zeitstrafe, könnte der fachkundige Zuschauer meinen, das Schiedsrichtergespann sah dies anders und zeigte sofort die Rote Karte. Man gewann den Eindruck an diesem Tag, das die Schiedsrichter gern im Vordergrund agierten.

Nun ja, die SG mit mehreren verletzten in Ihren Reihen, traf der zusätzliche Ausfall von Peschmann zunächst schwer. Man musste nun einiges umstellen und kämpfte und kämpfte um jedes Tor.

Jakob Fritsch sprang in die Bresche, am Ende des Tages gingen 9-Tore auf sein Konto.

Mit einer Führung des Underdogs zur Halbzeit hatten dann wenige gerechnet. Halbzeitstand 15:14.

Die 2. Halbzeit begann diesmal mit einigen „dummen“ Zeitstrafen für die Leipziger, so spielte man leider viel zu oft in Unterzahl gegen einen stark besetzten LHV Hoyerswerda.

Über die Stationen (15:15; 17:15; 19:17; 23:20) konnte man sich dennoch eine 3-Tore Führung erspielen.

Doch dann ein Bruch im Spiel der Heimsieben, man merkte nun den Kräfteverschleiß und die deutlich besser besetzte Bank der Gäste. Hoyerswerda fightete sich zurück ins Spiel und führe nun plötzlich mit 24:26.

Aber auch die Leipziger wollten nicht aufgeben und konnten immer wieder ausgleichen, so zeigte die Anzeigetafel ein 28:28, bei noch 10 Sekunden verbleibender Spielzeit.

Der Letzte Angriff gehörte dem LHV, die Gäste konnten nur mit einem Foul gestoppt werden, was mit einer erneuten Roten Karten (nach Regularien diesmal kein Zweifel) für die Leipziger und einem Strafwurf für den LHV endete. Der Nervenstäre Ben Krahl ließ sich auch seinen siebten Siebenmeter in diesem Spiel nicht nehmen und brachte seinem Team damit den Sieg in letzter Sekunde.

Die SG Leipzig bedank sich bei einer gut gefühlten Halle und auch bei den zahlreich mitgereisten Fans aus Hoyerswerda, für eine tolle Stimmung an diesem Tag.

 

Am kommenden Samstag, den 23.03. um 16.30Uhr findet in der Sporthalle Rabet (Konradstraße 30

04315 Leipzig) dann das Halbfinale des HVS Pokals statt.

Gegner wird der starke HC Glauchau/Meerane sein.

Die SG Leipzig würde sich sehr über das kommen zahlreicher Zuschauer und Fans freuen um mit euch im Rücken die Sensation perfekt zu machen und ins Finale des HVS Pokals einziehen zu können.

 



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum