SG Leipzig II - TV 1861 Erlangen-Bruck
So, 16.12.18, 15:00 Uhr
Kleine Arena Leipzig,Am Sportforum 1,04105 Leipzig



SG Leipzig II - HSG Hanau 30:36

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien klein
news - einzelansicht
1.Männer: HG 85 Köthen - SG LVB
Das Spitzenspiel steht an
SG LVB SG LVB

01.03.18 von SG LVB. Es geht um Einiges, wenn am Samstag die SG LVB Leipzig als Spitzenreiter der Mitteldeutschen Oberliga ab 19Uhr beim Tabellenzweiten HG 85 Köthen antritt. Mit einem Auswärtssieg könnten die Leipziger den Vorsprung bis auf sieben Punkte ausbauen, bei einer Niederlage würde das Polster auf drei Punkte zusammenschrumpfen.

In der Hinrunde mussten die Leipziger in der heimischen Brüderhalle beim 21:22 gegen Köthen die bisher einzige Saisonniederlage hinnehmen. Seitdem haben sie bis auf die zwei Unentschieden gegen Elbflorenz II (18:18) und in Aschersleben (26:26) keinen Punkt mehr abgegeben, sodass man mit 32:4-Punkten fünf Zähler vor den Gastgebern (27:9) liegt.

Damals, Mitte Oktober, hatten die Messestädter schon mit 17:12 geführt, ehe die Anhaltiner durch eine Leipziger Schwächephase wieder in die Partie zurückgeholt wurden und am Ende gewannen. Auch deswegen wird die Mannschaft von Trainer Enrico Henoch gegen die erfahrene Köthener Truppe hoch motiviert sein, die Punkte aus der Heinz-Fricke-Halle zu entführen.

Damit das gelingt, muss eine konzentrierte Leistung über die volle Spielzeit her. In der Defensive gilt es vor allem den Rückraum, der gerne mit dem Kreis kooperiert, unter Kontrolle zu bringen. Zudem muss das Tempospiel durch gutes Rückzugsverhalten möglichst unterbunden werden, um den Gastgebern keine einfachen Tore zu gewähren. Auf der anderen Seite muss im Angriff gegen die robuste Köthener Abwehr ein kühler Kopf bewahrt werden. Zudem wird eine gute Chancenverwertung, die im Hinspiel nicht der Fall war, sehr nützlich sein, um gegen die sehr heimstarken Köthener zu bestehen.

Interessant ist noch: Auf der einen Seite hat Köthen vor heimischem Publikum noch kein Spiel verloren (nur ein Unentschieden gegen Pirna), auf der anderen Seite ist Leipzig auswärts noch ungeschlagen (nur ein Unentschieden in Aschersleben). Eine Serie wird höchstwahrscheinlich reißen. Auf Seiten des Spitzenreiters will man den Kampf, der die Köthener oft auszeichnet, annehmen und so dem Gastgeber, der mit allen Wassern gewaschen ist, die erste Heimniederlage zufügen. ds



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum